BBQ Festival: In Haaren grillen 31 Teams um den Titel

Von: Johannes Bindels
Letzte Aktualisierung:
15177212.jpg
Freude am Grillen: Patrick Claßen vom Team Claßens-BBQ seit 2014 bereitet die Spare Ribs für den Wettbewerb vor. Foto: Johannes Bindels
15177215.jpg
Veranstalter Roman Schellartz hat das Festival in Haaren auf die Beine gestellt und spricht über die Regeln des Wettstreits. Foto: Johannes Bindels

Waldfeucht-Haaren. Bevor der Regen am ersten Tag kam, hatten die teilnehmenden Teams beim 4. Euregio BBQ Festival auf der Oktoberfestwiese in Waldfeucht-Haaren ihre Stände mit dem BBQ-Equipment schon aufgebaut. Insgesamt 31 Teams hatten sich zum Wettkampf registrieren lassen. Darunter auch erstmalig das Team Claßens-BBQ seit 2014 aus Heinsberg.

„Seit 2014 bestehen wir schon, sind aber erstmalig beim Euregio BBQ Festival dabei“, erklärte Patrick Claßen, neben Simon Claßen und Raphael Claßen eines der drei Familienmitglieder des Teams. Zum Team gehörten noch Christian Bohm, Marco Kleinen und Stefan Müller. Junior Jeremy Claßen unterstützte das Team nach Kräften.

Ausgerüstet war die Gruppe mit einem Pelletgrill, zwei Kugelgrills, einem Smoker und einem Allround-Grill. Die erstmalige Teilnahme an einem Wettbewerb ließ die Spannung schon spürbar werden. „Letzte Woche haben wir einen Probelauf gemacht, den Wettbewerb simuliert und uns von Freunden und Bekannten bewerten lassen“, erzählten sie.

Man setze auf hohe Fleischqualität wie beim Wagyu-Rindfleisch, welches man von ausgesuchten Lieferanten beziehe. Erfahrungen mit der Barbeque-Kultur seien zwar vorhanden, aber man wisse noch nicht genau, wo man stehe. Und unter den insgesamt 30 weiteren Mitbewerbern befänden sich Sieger der vorangegangenen Festivals wie Miss Piggy U.K. aus England oder BBQ Longhorn Ranch Hands aus Österreich.

Der Wettbewerb für erstmalige Teilnehmer sei schon herausfordernd, bestätigte Roman Schellartz als Veranstalter des Festivals. Mit dem Dragon BBQ-Team aus Deutschland stehe ein Teilnehmer im Wettbewerb, der zu den Top fünf in Europa gehöre, und mit dem BBQ Brew Crew-Team auch ein Deutscher Grillmeister. Neben der zahlenmäßig stärksten Gruppe aus Deutschland nahmen Teams aus den Niederlanden, Belgien, Österreich und England teil.

Alle Teams mussten in den Kategorien Hühnchen, Schweinerippchen, Schweineschulter und Rinderbrust ihre Fähigkeiten beweisen. Alles erfolgte nach den Regeln der KCBS – Kansas City Barbeque Society. Die Fleischgerichte wurden in neun Abstufungen nach Aussehen (Appearance), Geschmack (Taste) und Zartheit (Tenderness) durch zertifizierte Juroren bewertet. Über Kommentarkarten erhielten die Teams genauere Rückmeldungen durch die Juroren, wenn Kritik am Geschmack oder der Zartheit geübt wurde.

Dass das Euregio BBQ Festival sich mittlerweile im Kanon der europäischen Festivals etabliert habe, sei an der ständig wachsenden Anzahl der Teilnehmer ablesbar, erläuterte Schellartz. Mit der jetzigen Teilnehmerzahl sei man an die Grenzen des Festivalgeländes gekommen. Zum Gesamtsieger kürte die Jury das Team BBQ Wiesel aus Deutschland. Das Team Claßens BBQ seit 2014 aus Heinsberg erreichte den 25. Platz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert