Heinsberg - Banküberfall in Waldfeucht: Polizei sucht Zeugen

Banküberfall in Waldfeucht: Polizei sucht Zeugen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Quelle Polizei Banküberfall
Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat die Kreissparkasse eine Belohnung in Höhe von 1500 Euro ausgelobt. Foto: Polizei Heinsberg
Banküberfall Heinsberg
Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminalkommisariat 2 zu melden. Foto: Polizei Heinsberg
Banküberfall Heinsberg
Nach Zeugenangaben soll der Mann circa 40 Jahre alt sein und rund 1,75 Meter groß. Foto: Polizei Heinsberg

Heinsberg. Nachdem am Mittwochmorgen eine Filiale der Kreissparkasse an der Brabanter Straße in Waldfeucht überfallen worden ist, sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Der maskierte Täter hatte die Angstellten mit einer Pistole bedroht und Geld gefordert. Danach flüchtete er durch eine Tür am Dr.-Kitschen-Platz. Im Rahmen der Ermittlungen wurden Bilder der Überwachungskamera ausgewertet. Die Ermittler erhoffen sich von der Veröffentlichung der Fotos Hinweise auf die Identität des Räubers.

Nach Zeugenangaben war der Mann etwa 40 Jahre alt, ungefähr 1,75 Meter groß und schlank. Über sein Gesicht hatte er eine schwarze Strickmütze gezogen, unter der ein grauer Dreitagebart zu erkennen war. Bekleidet war er mit blauen Turnschuhen mit Nike-Emblem und weißen Sohlen, einer Bluejeans und einem dunklen Parka. Während der Tat trug er schwarze Handschuhe. Er hatte darüber hinaus einen Stoffbeutel in der Farbe Beige mit dem Aufdruck "Frei Öl" bei sich. Der Täter sprach deutsch mit vermutlich osteuropäischem Akzent.

Hinweise zu dem flüchtigen Bankräuber nimmt das Kriminalkommisariat 2 der Polizei in Heinsberg unter 02452/9200 entgegen. Die Kreissparkasse hat eine Belohnung in Höhe von 1500 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Wiederbeschaffung der Beute oder zur Ergreifung des Täters führen. Auch wem schon vor der Tat etwas auffiel, das mit diesem Raub in Zusammenhang stehen könnte, wird gebeten, sich zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert