Bagger werkeln am St.-Rochus-Weg

Von: eska
Letzte Aktualisierung:
6864554.jpg
Am beschaulichen St.-Rochus-Weg im Erkelenzer Marienviertel haben die Bauarbeiten für die Kanalsanierung begonnen. Foto: Stefan Klassen

Erkelenz. Die Bagger mit ihren mächtigen Schaufeln sind angerollt, gewaltige Betonrohre und trutzige Metallwände liegen schon bereit: Am beschaulichen St.-Rochus-Weg im Erkelenzer Marienviertel haben die Bauarbeiten für die Kanalsanierung begonnen.

So werden die Anwohner auf dem Abschnitt vom Marienweg über den Buscherkamp bis zum Ende der Straße voraussichtlich in den nächsten drei Monaten verstärkt mit Lärm und Dreck leben müssen. Die Stadt Erkelenz lässt die Sanierung als sogenannte Komplexmaßnahme ausführen, bei der auch die Straße komplett erneuert wird.

Der St.-Rochus-Weg ist nicht das erste Projekt des städtischen Abwasserbetriebes im Marienviertel für eine Sanierung des maroden Abwasserkanals: Stettiner Straße, Kolberger Straße, Buscherkamp und weitere Straßen waren bereits in den vergangenen Jahren einer derartigen Frischzellenkur innerhalb des Kanalnetzes der Gesamtstadt – das sich übrigens über 310 Kilometer unter der Erde hinzieht – unterzogen worden. Und natürlich hat der Zahn der Zeit auch den Rohren des in der Wirtschaftswunderzeit entstandenen Marienviertels genagt.

Überhaupt ist die Stadt Erkelenz permanent damit beschäftigt, ihr Kanalsystem in Schuss zu halten. So stehen als nächste größere Kanalarbeiten im Herzen der Stadt die Brückstraße (wohl in zwei Abschnitten) sowie die Südpromenade, wo gerade kräftig am Erweiterungsbau für das Finanzamt gearbeitet wird, auf dem Plan. Und die in den 70ern gebauten Höfe am Schulring benötigen ebenfalls an diversen Stellen eine Sanierung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert