Bagger-Transport gestoppt: Zu schwer, zu breit, zu gefährlich

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
wassenberg schwertransport
Zu breit, zu schwer, zu schlecht gesicherte Ladung: Das waren nur einige der Mängel, die die Polizei an diesem Tieflader feststellte. Auf dem Bild wurden Kennzeichen und Firmenlogos unkenntlich gemacht. Foto: Polizei

Wassenberg. Es sind nicht nur die Fahrer von Motorrollern und Pkw, die bei Polizeikontrollen Ärger bekommen können: In Wassenberg ist jetzt ein ausgewachsener Sattelschlepper mit aufgeladenem Bagger von der Polizei gestoppt worden - und die Liste der Mängel an Fahrzeug und Ladung war erheblich. Die Strafe für Fahrer und Halter wird empfindlich sein.

Wie die Kreispolizeibehörde in Heinsberg am Freitag mitteilte, hatten die Beamten des Verkehrsdienstes den Tieflader auf der Landesstraße 117 angehalten.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die deutliche Überbreite des Fahrzeuges nicht nur unzureichend gekennzeichnet, sondern das Fahrzeug auch deutlich überladen war. „Die Waage zeigte 7400 kg mehr an, als das Gespann hätte wiegen dürfen“, heißt es im Polizeibericht.

Auf dem Anhänger transportierte der Fahrer außerdem einen mehr als 1000 Liter fassenden Dieseltank. Er war nicht nur mangelhaft gesichert, seine turnusgemäße Prüfung war bereits seit Jahren überfällig.

Außerdem lag für diesen sehr breiten Transport keine entsprechende Ausnahmegenehmigung vor. „Somit war die Fahrt auf der Landstraße beendet und der Lkw-Fahrer sowie der Fahrzeughalter erhielten jeweils eine Anzeige“, schließt der Polizeibericht.

Die schlecht vorbereitete Fahrt kommt die Verantwortlichen teuer: Das Bußgeld wird voraussichtich eine vierstellige Höhe erreichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert