Baaler Rocknacht: Das 13. Mal wird das letzte sein

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
10100803.jpg
Rockmusik für einen guten Zweck: Am 12. Juni werden in Baal wieder die elektrischen Verstärker angeschaltet.

Hückelhoven-Baal. Zum 13. Mal findet im Juni die Baaler Rocknacht statt. Und leider auch zum letzten Mal, wie Mitinitiator Werner Königs sagt. „Wir wollen noch einmal richtig Gas geben und eine Gesamtspendensumme von 250.000 Euro erreichen“, betont er.

Koenigs und seine Band Devices gehören ebenso zu den Gründern wie Heinz Weidemann und die Band Back\Slash. Im Laufe der Jahre hatten sie immer wieder interessante und ungewöhnliche Musiker wie den Schotten Graeme Jones, die Kölner Frauen-A-cappella-Band Vocalicious oder den niederländischen Akustik-Punkrocker Tim Vantol überreden können, in Baal dabei zu sein.

Von „Verpflichten“ kann man nicht sprechen, denn alle Künstler treten kostenlos auf, damit der Reinerlös höher ist. Der wird zugunsten karitativer Einrichtungen wie dem Erkelenzer Hospiz oder der Kinderkrebsbehandlung gespendet.

Zum zehnten Geburtstag war die Rocknacht vom Baaler Bürgerhaus ins Festzelt auf dem Platz davor gezogen. Das Bürgerhaus platzte bei den Konzerten regelmäßig aus allen Nähten. Daher einigte man sich mit den Schützen, das Festzelt gemeinsam zu nutzen.

Nach dem Kehraus der Rocker kommen tags drauf die Brauchtumspfleger, die zumeist schon bei der Rocknacht gekellnert oder mitgefeiert hatten. Denn die Rocknacht ist ein „Baby aller Baaler“, wie es einer der Organisatoren einmal ausdrückte. Gemeinsam mit den Ortsvereinen werden Technik, Bühne, Catering und eine Menge mehr gestemmt, bevor der erste Ton aus den Boxen kommt.

Mit von der Partie sind diesmal die Bands Back\Slash, Instant, Wolly B. (Baumann), Goode und deviceS. Bisher konnten rund 230 000 Euro für karitative Zwecke gespendet werden. Das Erkelenzer Hospiz erhielt knapp 120 000 Euro.

Das Konzert beginnt am Freitag, 12. Juni, um 20 Uhr im Festzelt auf dem Pastor-Bauer-Platz, Einlass ist um 19 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert