Autokinonacht: Großes Filmvergnügen auf dem Autositz

Letzte Aktualisierung:
8374950.jpg
Den Platz an Schacht 3 bringt der städtische Bauhof fürs Autokino in Schuss und sorgt anschließend dafür, dass alles wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt wird.

Hückelhoven. Die siebte Auflage der „Hückelhovener Autokinonacht“ ist so aktuell wie noch nie. Drei der vier Filme, die am Samstag und Sonntag, 12. und 13. September, über die 264 Quadratmeter große Leinwand flimmern, starten erst im August in den Kinos.

Dazu kommt der erfolgreichste deutsche Kinofilm des vergangenen Jahres. „Zwei Monate nach unserem letzten Autokino kam mit der Komödie ,Fack Ju Göhte‘, der Überraschungshit des Jahres 2013, heraus. Bis heute haben mehr als 7,2 Millionen Besucher den Film gesehen.

Und weil man über Hauptdarsteller Elyas M‘Barek immer wieder lachen kann, sind wir überzeugt, dass der Film auch zehn Monate nach seinem Start immer noch zieht“, so Romulus Timar vom Veranstalter der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Digitales 2D

Wie im Vorjahr werden alle Filme in digitalem 2D in Hückelhoven zu sehen sein. Das Erlebnismanagement Evetend aus dem Saarland ist der gewohnte Partner des Stadtmarketings in Bezug auf Leinwand und Technik. Die Auswahl der Filme hat das Stadtmarketing zusammen mit Frank Dohmen vom Corso-Filmpalast in Hückelhoven-Hilfarth vorgenommen.

Starten wird die siebte Hückelhovener Autokinonacht am Freitag, 12. September, um 21 Uhr mit „Fack Ju Göhte“. Nach dem Angriff auf die Lachmuskeln kommen wahre Muskeln auf die Leinwand. Wenn auch nicht mehr ganz frisch, so machen unter anderem Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger, Mel Gibson, Antonio Banderas und Harrison Ford ne Menge Krach in „The Expandables 3“. Filmstart in Hückelhoven ist am Freitag um 23 Uhr.

Am Samstag, 13. September, heißt der erste Film um 21 Uhr „Guardians of the Galaxy“. Die Macher von „Marvels The Avengers“ bringen spezielle Superhelden ins Kino, die 1969 als Comic-Helden geboren wurden.

Der Abschlussfilm am Samstag um 23 Uhr heißt „Lucy“ und ist mit Scarlett Johansson und Morgan Freeman besetzt.

Neue Filme – alte Preise

„Neue Filme – alte Preise“, so nennen die Veranstalter das Motto der Autokinonacht in Hückelhoven. „Wir bleiben weiter bezahlbar. Sechs Euro werden pro Person für den Eintritt fällig“, weiß Holger Loogen, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Verlassen können sich die Besucher des Events auf das eingespielte Team der vergangenen Jahre. Das Gelände wird vom EBV zur Verfügung gestellt, die Energie- und Prozesstechnik GmbH, kurz WEP, sorgt für den notwendigen Strom.

Sicherheit wird auch in Hückelhoven großgeschrieben. Feuerwehr und THW sind während der gesamten Veranstaltung vor Ort und können bei Bedarf in Sekundenschnelle handeln.

Den Platz an Schacht 3 bringt der städtische Bauhof fürs Autokino in Schuss und sorgt anschließend dafür, dass alles wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt wird.

Auf den bekannten Komfort müssen die Besucher der „Hückelhovener Autokinonacht“ nicht verzichten. Es gibt das für eine Kinoveranstaltung obligatorische frische Popcorn sowie jede Menge Süßigkeiten.

Um den Ton zum Film auch hören zu können, benötigt man ein funktionierendes Autoradio: Der Filmton wird über eine temporäre Radiofrequenz übertragen.

Einfahrt ist an beiden Abenden zum jeweils ersten Film ab 19 Uhr. „Wir können die Autos erst dann auf den Platz lassen, wenn die Wagen der ersten Vorstellung auch komplett den Platz verlassen haben. Dass der eine oder andere vielleicht ein bisschen länger warten muss, bis er aufs eigentliche Gelände kann, liegt dabei in der Natur der Sache“, sagt Romulus Timar und betont: „Bei 264 Quadratmetern Leinwand ist aber auf der gesamten Fläche eine hervorragende Sicht gewährleistet.“

Weitere Infos zu den Filmen der siebten Hückelhovener Autokinonacht gibt es online auf den Internetseiten des Corso-Filmpalastes unter www.kino-hueckelhoven.de und der Stadt Hückelhoven www.hueckelhoven.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert