Brachelen/Lindern - Autofahrerin fährt auf Abschleppwagen auf und verletzt sich schwer

Autofahrerin fährt auf Abschleppwagen auf und verletzt sich schwer

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
20171005_000114625249b993_DSC02889.jpg
Am Donnerstagabend fuhr eine Autofahrerin auf einen stehen Abschleppdienstwagen auf und verletzte sich dabei schwer. Foto: CUH
20171005_000114625249b993_DSC02886.jpg
Am Donnerstagabend fuhr eine Autofahrerin auf einen stehen Abschleppdienstwagen auf und verletzte sich dabei schwer. Foto: CUH
20171005_000114625249b993_DSC02884.jpg
Am Donnerstagabend fuhr eine Autofahrerin auf einen stehen Abschleppdienstwagen auf und verletzte sich dabei schwer. Foto: CUH
20171005_000114625249b993_DSC02890.jpg
Am Donnerstagabend fuhr eine Autofahrerin auf einen stehen Abschleppdienstwagen auf und verletzte sich dabei schwer. Foto: CUH
20171005_000114625249b993_DSC02893.jpg
Am Donnerstagabend fuhr eine Autofahrerin auf einen stehen Abschleppdienstwagen auf und verletzte sich dabei schwer. Foto: CUH
20171005_000114625249b993_DSC02892.jpg
Am Donnerstagabend fuhr eine Autofahrerin auf einen stehen Abschleppdienstwagen auf und verletzte sich dabei schwer. Foto: CUH
20171005_000114625249b993_DSC02891.jpg
Am Donnerstagabend fuhr eine Autofahrerin auf einen stehen Abschleppdienstwagen auf und verletzte sich dabei schwer. Foto: CUH

Brachelen/Lindern. Eine 58-jährige Autofahrerin verletzt sich schwer, als sie am späten Donnerstagabend auf der Landesstraße 364 gegen einen stehenden Abschleppwagen fuhr. Der Aufprall war so stark, dass sich der Airbag auslöste.

Um 21.05 Uhr war die Autofahrerin auf der L 364 in Richtung Lindern unterwegs, bis sie einen in die gleiche Richtung stehenden Abschleppwagen eines niederländischen Unternehmens übersah. Der 66-jährige Fahrer hatte gerade angehalten um zwei liegen gebliebenen Motorradfahrern zu helfen. In der Folge prallte die Baesweilerin gegen den Wagen und verletzte sich schwer.

Die Strasse wurde für die Zeit der Unfallaufnahme und der Bergung des Wagens für den Verkehr gesperrt.Die Schwerverletzte musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren und stationär aufgenommen werden.

Warum die Autofahrerin den Lkw übersah, muss noch geklärt werden. Die Unfallspuren werden derzeit noch ausgewertet.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert