Autofahrer sollten ab Altweiber die Erkelenzer Innenstadt meiden

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Wegen des Altweibertreibens auf dem Johannismarkt ist der gesamte Innenstadtbereich , also Kirchstraße, Burgstraße, Brückstraße, Im Pangel, Markt einschließlich Parkplatz Markt und der Johannismarkt, am Donnerstag, 7. Februar, von 10 Uhr bis voraussichtlich 20 Uhr für den Individualverkehr gesperrt.

Die mit Halteverbotsschildern versehenen Parkbuchten vor dem Verwaltungsgebäude sind bereits ab dem Mittwoch, 6. Februar, 6 Uhr, nicht mehr nutzbar. Die übrigen Parkplätze am Johannismarkt dürfen am 7. Februar nach 10 Uhr weder angefahren noch verlassen werden. Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen, die Parkplätze am Johannismarkt am 7. Februar gar nicht zu nutzen.

Um den geordneten Ablauf der Karnevalszüge sowohl in der Innenstadt als auch in den Dörfern sicherzustellen, werden der eigentliche Zugweg und die Zufahrtsstraßen für die jeweilige Dauer des Zuges und der erforderlichen Vorbereitungszeit für den allgemeinen Straßenverkehr gesperrt sein. Außerdem gilt entlang der jeweiligen Zugstrecken ein absolutes Halteverbot.

Die Verkehrseinschränkungen für die Erkelenzer Innenstadt am Rosenmontag, 11. Februar, gestalten sich mit Rücksicht auf den diesjährigen Zugweg (Aufstellort Roermonder Straße zwischen Krefelder Straße und Westpromenade, Nordpromenade, Am Ziegelweiher zwischen Nordpromenade und Ziegelgasse und Dr.-Josef-Hahn-Platz, Brückstraße, Anton-Heinen-Straße, Glück-Auf-Straße, Martin-Luther-Platz, H.-J.-Gormanns-Straße, Kölner Tor, Südpromenade, Wilhelmstraße, Aachener Straße, Markt, Brückstraße, Nordpromenade, Dr.-Josef-Hahn-Platz) wie folgt: Alle Straßen des Zugweges sind ab 11 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Roermonder Straße und der Zehnthofweg werden bereits in Höhe der Krefelder Straße gesperrt werden. Die Aachener Straße ist ab der Einmündung Goswinstraße nicht mehr befahrbar.

Tiefgarage geschlossen

Darüber hinaus befinden sich äußere Sperrvorrichtungen auf der Anton-Heinen-Straße / Einmündung Oestricher Straße, auf der Glück-Auf-Straße und der Brückstraße jeweils in Höhe der Einmündung in die Straße Im Mühlenfeld, auf der Mühlenstraße Einmündung Anton-Heinen-Straße, der Theodor-Körner-Straße/Einmündung Anton-Raky-Allee, der Kölner Straße/Einmündung Tenholter Straße und der Wilhelmstraße/Einmündung Am Schneller.

Die Sperrmaßnahmen gelten in der Zeit von 11 Uhr bis voraussichtlich 17.30 Uhr. In Hinblick auf einen reibungslosen Veranstaltungsverlauf ist es unumgänglich, Fahrzeuge, die nach 11 Uhr noch entlang des Zugweges parken, auf Kosten des jeweiligen Halters abschleppen zu lassen.

Der Dr.-Josef-Hahn-Platz, die Roermonder Straße auf dem Teilstück zwischen Westpromenade und Krefelder Straße, die Straße Am Ziegelweiher und die Nordpromenade sind als Aufstellungsfläche für den Rosenmontagszug bereits ab 10 Uhr gesperrt, so dass dort bereits ab diesem Zeitpunkt mit Abschleppmaßnahmen zu rechnen ist. Verkehrsteilnehmer, die ihr Fahrzeug auf dem Parkdeck Ostpromenade abstellen wollen, sollten bedenken, dass diese Fläche während der Veranstaltung weder angefahren noch verlassen werden kann. Die Tiefgarage ist am Rosenmontag wie in den Vorjahren geschlossen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert