Hückelhoven - Ausgebranntes Hertie-Kaufhaus: Es war Brandstiftung

Ausgebranntes Hertie-Kaufhaus: Es war Brandstiftung

Von: nosch/red
Letzte Aktualisierung:
Feuer Hückelhoven
Um 4.35 Uhr wurde der Feuerwehr in Hückelhoven die starke Rauchentwicklung im Gebäude gemeldet. Foto: Ralf Roeger

Hückelhoven. Schon am Montag hatte man es vermutet, nun ist es sicher: Das Feuer im ehemaligen Hertie-Kaufhaus in Hückelhoven ist vorsätzlich gelegt worden. Das Gebäude hatte am frühen Montagmorgen gebrannt, die Wehren aus dem gesamten Stadtgebiet waren zur Bekämpfung angerückt.

Aus Hückelhovens Wehrleiter Norbert Houbens Sicht war schon am Montag „vermutlich Brandstiftung“ die Ursache des Feuers, „denn von allein entzündet sich da drin nichts“. Am Dienstag dann die Bestätigung: Die Ermittler der Heinsberger Polizei schließen technische Ursachen für den Brand kategorisch aus und geht nun fest davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde.

Der Brand, der gegen 4.35 Uhr ausbrach, war von starker Rauchentwicklung begleitet, im Kaufhaus hatten Möbel und Verpackungen gebrannt „Es war sehr schwierig, den Brandherd zu sichten“, sagte Einsatzleiter Houben. Mitten im Gebäude habe man schließlich den Herd in einem ehemaligen Friseursalon lokalisiert.

„Alles war verraucht, wir mussten erst einmal eine Öffnung schaffen“, sagt er. Erschwert wurden die Löscharbeiten zudem durch „herumliegendes altes Verpackungsmaterial - und mit den Schläuchen blieben die Männer in den Regalen hängen“.

Die Parkhofstraße wurde während des Einsatzes zwischen dem Kreisverkehr an der Jülicher Straße und der Haagstraße bis gegen 10 Uhr gesperrt. Die Anwohner wurden wegen der starken Rauchentwicklung per Lautsprecher aufgefordert, die Fenster geschlossen zu halten.

Nach rund drei Stunden war der Brand unter Kontrolle und gelöscht. „Es gab weder bei Außenstehenden noch bei der Feuerwehr Verletzte; insofern ist der Einsatz ganz gut gelaufen“, sagte Norbert Houben. Das Gebäude ist nach seiner Einschätzung nun einsturzgefährdet. Wie hoch der Schaden an dem ausgebrannten Gebäude ist, steht noch nicht fest.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert