Aufstieg der Schachspieler ist perfekt

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Riesenfreude bei den Spielern der 1. Mannschaft der Schachfreunde Erkelenz: Am letzten Spieltag konnte man den bisherigen Tabellenführer der Verbandsliga aus Turm Kamp-Lintfort deutlich mit 6,5: 1,5 bezwingen und durch die Niederlage des Tabellenzweiten SG Solingen doch noch in letzter Sekunde die Meisterschaft gewinnen und damit den Aufstieg in die Regionalliga perfekt machen.

Im Saisonverlauf konnte man einige Mannschaftskämpfe knapp mit 4,5:3,5 beziehungsweise 5:3 Punkten gewinnen und verbuchte am Ende mit fünf Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen insgesamt zwölf Punkte. Es war im Vergleich zu den vorherigen Jahren eine denkbar knappe Sache, da zwischen dem Meister und den beiden Absteigern lediglich vier Punkte lagen.

Noch zwei Spieltage vor Schluss wusste man nicht, ob man nun aus dem Mittelfeld mehr nach oben oder mehr nach unten schauen sollte, da man bei zwei Niederlagen gut und gerne hätte auch absteigen können.

Doch im vorletzten Mannschaftskampf gegen die Schachfreunde aus Gerresheim konnte man in Bestbesetzung knapp gewinnen und mit einem Auge auf die vorderen Tabellenplätze schauen.

Spieler ohne Niederlage

Beste Spieler ohne Niederlage der Saison waren Rolf Wigger, der 6,5 Punkte aus acht Partien holte und der 1. Vorsitzende der Schachfreunde Erkelenz André Schmitten, der bei seinen sieben Einsätzen auf fünf Punkte kam.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert