Erkelenz - Aufklärung gegen Alkoholmissbrauch zeigt Wirkung

Aufklärung gegen Alkoholmissbrauch zeigt Wirkung

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Die Präventionsmaßnahmen und Aufklärungsarbeit des Jugendamtes gegen Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen zeigen Wirkung. Im Jugendhilfeausschuss berichtete Jugendamtsleiter Markus Wilmer unter anderem über den „glasfreien“ Johannismarkt an Altweiber.

Nach Auswüchsen ist den vergangenen Jahren durch feierwillige Jugendliche war die Stadt dazu übergegangen, den Platz an Altweiber abzuriegeln und Besucher erst nach Glas- und Alterskontrolle einzulassen. Auch der Informationsstand über das Thema Alkoholkonsum sei von den Besuchern positiv angenommen worden.

Auch im Vorfeld war an den Schulen über das Thema informiert worden. Trotzdem war die Zahl der Jugendlichen, die nach übermäßigem Alkoholkonsum mit zwölf gegenüber dem Vorjahr mehr als doppelt so hoch. Die Mehrzahl der Jugendlichen stammte nicht aus dem Stadtgebiet.

Die Namen seien dem sozialen Dienst gemeldet worden, der im Nachhinein das Gespräch mit den Eltern gesucht hatte. Der erste Beigeordnete Dr. Hans Heiner Gotzen betonte, dass man mit den Ergebnissen der Aktion zufrieden sei und weiterhin auf Einsicht und Aufklärung setze.

Bereits im Oktober vorigen Jahres waren Minderjährige in Begleitung von Mitarbeitern des Jugendamtes zu Testkäufen für hochprozentigen Alkohol in der Stadt unterwegs, wie sie kreisweit in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.

Leider hatten sie in sechs Fällen Erfolg und bekamen die geforderten Spirituosen auch ausgehändigt. In diesen Fällen wurden die Verkaufskräfte mit einem Bußgeld belegt. In zwei weiteren Fällen wurde von einem Bußgeld abgesehen. Einmal wegen eines vorliegenden Härtefalles und einmal deshalb, weil der Gewerbetreibende nachweisen konnte, dass er seine Mitarbeiter durch Schulungen und interne Testkäufe sensibilisiert hatte.

Denn im Falle eines Verstoßes gegen die Jugendschutzbestimmungen werden sowohl die Verkaufskraft als auch der Gewerbetreibende zur Kasse gebeten. Die Testkäufe werden auch in diesem Jahr fortgesetzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert