Hückelhoven-Millich - Aufbruchstimmung beim SV Roland Millich

Radarfallen Bltzen Freisteller

Aufbruchstimmung beim SV Roland Millich

Von: sie
Letzte Aktualisierung:
9852614.jpg
Beim SV Roland Millich wurden Friedhelm Drees (3.v.r.) für 60 Jahre Mitgliedschaft und Alwin Frohnhoven (l.) für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Zudem wurden weitere Mitglieder aufgrund besonderer Verdienste im Verein ausgezeichnet. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Millich. Aufbruchstimmung herrscht beim SV Roland Millich. Nachdem der erste und der zweite Vorsitzende ihre Ämter niedergelegt hatten, fanden sich bei der Jahreshauptversammlung im renovierten und umgebauten Sportlerheim Nachfolger.

Michael Rapp (51) ist der neue erste Vorsitzende, der sich auf eine gute Mannschaft stützen kann. „Ur-Millicher“ wie Rapp ist auch Thomas Langenau, den die 30 Mitglieder, die zur Versammlung gekommen waren, ebenfalls einstimmig zum zweiten Vorsitzenden wählten.

Bestätigt wurde der neue Jugendvorstand mit Helmut Brandt an der Spitze. Vier Juniorenmannschaften sind im Spielbetrieb. „Wir bauen eine Mädchenmannschaft auf, dazu fehlen noch Spielerinnen hauptsächlich zwischen zehn und zwölf Jahren“, sagte Brandt. Der neue Jugendleiter appellierte an die Seniorenspieler, sich als Jugendtrainer zur Verfügung zu stellen.

Die erste Seniorenmannschaft ist Dritter der Kreisliga B 2, die Zweitvertretung belegt Platz sechs in der Kreisliga C 2. Für Furore sorgt die Dartmannschaft, die in die zweithöchste deutsche Spielklasse, die Bezirksoberliga, aufgestiegen ist. Zu den Veranstaltungen des SV Roland, dem 180 Mitglieder angehören, zählt der Batalia-Cup, der am 6. Juni ausgetragen wird.

Das traditionelle Hermann-Krings-Gedächtnisturnier erhält einen neuen Namen. In Erinnerung an den Mann, der über Jahrzehnte untrennbar mit dem SV Roland verbunden war und den Verein prägte, wird vom 10. bis 19. Juli das Karl-Heinz-Brendt-Gedächtnisturnier gespielt. „Der Vorstand versucht, den Verein im Sinne von Karl-Heinz Brendt fortzuführen, und das gelingt uns zurzeit gut“, sagte Geschäftsführerin Monika Hörig. Großen Anteil daran habe Frank Blume.

Frank Blume hatte Informationen zur kommenden Saison und erhielt großen Applaus der Mitglieder. Denn zum SV Roland werden Kevin Rapp, Nils Brandt, Manuel Memenga (alle Germania Teveren), Waldemar Gizel (1. FC Heinsberg-Lieck), Kevin Frauenkron (VfJ Ratheim) und noch weitere Spieler wechseln.

Dass diese Verpflichtungen durch großes Engagement von Vorstand und sportlicher Leitung möglich wurden, unterstrich Trainer Stanislav Makarov am Rande der Versammlung. „Wir haben das auf anderen Wegen erreicht“, so Makarov. Man tue viel, damit die Spieler sich wohlfühlen.

Im Sommer wird es Umbauarbeiten am Sportplatz geben. Die Stadt Hückelhoven stellte 12 000 Euro zur Verfügung. Anpacken müssen die Millicher aber auch selbst. „Ich hoffe auf tatkräftige Unterstützung der Mitglieder“, sagte Frank Blume.

Heinz Peters (30 Jahre Mitglied), Günther und Hilde Seiferth sowie Alwin Frohnhoven (alle 40 Jahre), Hans Bartnikat und Friedhelm Drees (je 60 Jahre) sind die Jubilare des Vereins. Für besondere Verdienste wurden ausgezeichnet: Reiner Hammermeister, Jörg Kilian, Marcel Machut, Michael Rapp, Goran Kovacevic, Silvio Endel, Stanislav Makarov, Thomas Langenau, Monika Hörig, Margarete Heimbach, Sylvia Kovacevic und Brigitte Zurmahr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert