Auch ohne Prinzenpaar wird in Hückelhoven kräftig gefeiert

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
13924680.jpg
Die jüngsten Aktiven der Hückelhovener Karnevalsgesellschaft, die Garde II, bot einen tollen Tanz. Foto: Koenigs

Hückelhoven. Es war ein tolles Bild, das sich den Besuchern der Kostümsitzung der Hückelhovener Karnevalsgesellschaft beim Finale bot: Zu den Klängen des Hückelhovenliedes, bei dem sich alle Gäste im Saal von ihren Plätzen erhoben hatten, strebten Luftballons gegen die Decke der Mehrzweckhalle und ein Konfettiregen setzte ein.

Alle Aktiven hatten auf der großen Bühne ihren Platz gefunden und demonstrierten den Wahrheitsgehalt des diesjährige Mottos der Hückelhovener Karnevalsgesellschaft: „Auch ohne Prinzenpaar –Karneval ist nur einmal im Jahr“. Zuvor hatten die Gäste im Saal ein tolles fünfstündiges Programm mit vielen einheimischen Kräften aber auch Profis aus den Hochburgen des rheinischen Karnevals gesehen.

Schon der Einmarsch bot den Gästen ein farbenprächtiges Bild. Angeführt vom Hoppeditz Patrizia zogen Garden, die Showtanzgruppe, die Tanzmariechen, der Elferrat, die Showtanzgruppe und viele andere Aktive in die Mehrzweckhalle ein und suchten sich ein Plätzchen auf der dicht bevölkerten Bühne. Hier übernahmen Jürgen Reindahl und Jürgen Soyka souverän die Moderation und führten durch ein abwechslungsreiches Programm. Die jüngsten Aktiven der Gesellschaft, die Garde II, machte den Anfang mit einem sehenswerten Tanz. Die Reihe der auswärtigen Kräfte wurde angeführt vom „Hühldöppe“, einem belgischen Karnevalisten. Dann der erste Auftritt des achtjährigen Mariechens Celin Heimanns, eine gelungene Premiere.

Das Hückelhovener Mariechen Annalena Lukas gefiel ebenso wie der Mariechentanz von Michelle Schopphoven. „Labbes on Drickes“, ein Duo aus Eschweiler und „de Lange“ aus Eschweiler hatten die Lacher auf ihrer Seite, ehe die Garde I und die Stadtgarde mit einem anspruchsvollen Tanz das Publikum bestens unterhielten.

Neben dem kölschen Köbes und Hat Wat, gab es vor dem Finale noch mehr Tanz zu sehen mit der Garde aus Eschweiler Höppekroetsch“, dem Herrenballett XXL aus Klinkum und der Showtanzgruppe „Dancer Hollic“. Was die 21 jungen Frauen aus Hückelhoven da auf die Bühne zauberten, konnte sich wirklich sehen lassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert