Arbeiten für neues Schulbistro in Gangelt beginnen

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
11173104.jpg
An der Nord-/Westseite des Gangelter Schulgebäudes wird das neue Bistro für die Gesamtschüler der Klassen 8 bis 13 angebaut. Foto: agsb

Gangelt. Im Rathaus Gangelt fand die zweite Sitzung der Verbandsversammlung des Real-, Gesamt- und Hauptschulzweckverbandes Gangelt-Selfkant statt.

Selfkants Bürgermeister Herbert Corsten begrüßte als Vorsitzender die Ausschussmitglieder sowie die Schulleiter. Viele Zahlen bestimmten den Sitzungsbeginn, ehe der Jahresabschluss 2014 festgestellt und ihm zugestimmt wurde. Ferner wurde eine Nachtragssatzung zur Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015 verabschiedet, dessen Etat im Dezember 2014 beschlossen worden war.

Laut Corsten hätten sich im Laufe des Haushaltsjahres Veränderungen zur ursprünglichen Planung ergeben, die nun eine Nachtragssatzung erforderlich machten, vor allem unerwartete Investitionen in den Schulgebäuden. Insgesamt werden 53.100 Euro nachträglich budgetiert. Ob diese am Ende des Jahres überhaupt benötigt werden oder durch gesunkene Ausgaben bei anderen Haushaltsposten ausgeglichen werden, muss abgewartet werden.

Ein Schulsozialarbeiter für die Gesamtschule wird im Rahmen der Bildungs- und Teilhabepaktes befristet bis 2017 eingestellt. Außerdem ist der Bau einer Mensa im Gebäude der Hauptschule Gangelt geplant (wir berichteten). Das Schulbistro in Gangelt hat eine Nutzfläche von 416 Quadratmetern. Neu geschaffen werden hier 233 Quadratmeter, die an der Nord-/Westseite der Schule mit dem Altbau verbunden werden.

Die Arbeiten sollen noch in diesem Herbst beginnen. „Wir haben uns für den Begriff Schulbistro statt Mensa entschieden“, sagt Architekt Josef Houben aus Süsterseel. Den Baukörper gibt die Gemeinde Selfkant in Auftrag, die Ausstattung, also Küche und Möbel, übernimmt der Zweckverband. Die ersten Vorarbeiten wurden bereits getätigt, bis zum Jahresende soll mindestens der Rohbau stehen. Die Inbetriebnahme soll zum neuen Schuljahr 2016/17 erfolgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert