Arbeit an Gasleitung: Fünf Baustellen im Stadtgebiet

Letzte Aktualisierung:
12494175.jpg
In Wassenberg muss künftig mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden: Die regionetz GmbH erneuert mehrere Abschnitte einer zentralen Erdgasversorgungsleitung.

Wassenberg. Die regionetz GmbH erneuert in Wassenberg mehrere Abschnitte einer zentralen Erdgasversorgungsleitung. Insgesamt werden fünf Teilstücke an verschiedenen Stellen ausgetauscht. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 11. Juli, in der Weilerstraße in Orsbeck.

Der erste Bauabschnitt ist der aufwendigste; er dauert etwa drei Wochen. Während dieser Zeit wird die Weilerstraße komplett gesperrt und eine Umleitung ausgeschildert. Zugleich entfallen die Anwohnerparkplätze. „Wir wissen, dass es während der Bauphase einige Unannehmlichkeiten für die Verkehrsteilnehmer und Anwohner gibt. Deshalb werden wir alles daran setzen, die Arbeiten schnell und sicher zu Ende zu bringen“, sagt regionetz-Sachgebietsleiter Heiner Deußen und bittet um Verständnis.

Sind die Arbeiten in der Weilerstraße Ende Juli abgeschlossen, wandert die Baustelle zunächst in die Bahnhofstraße und anschließend nach Birgelen in die Straßen Auf dem Leineweber und Im Junkerbruch. Ihren Abschluss finden die Arbeiten in der Sandstraße. „Die gute Nachricht für alle Autofahrer: Ab der zweiten Bauphase reduzieren sich die Verkehrsbehinderungen deutlich“, so Heiner Deußen.

Insgesamt erneuert die regionetz bis Ende August rund 60 Meter der Erdgasversorgungsleitung. Dabei werden Teile des Stahlrohrs gegen Kunststoff ausgetauscht. Dies ist notwendig, um geologisch bedingten Erdbewegungen entgegenzuwirken.

Die Netzgesellschaft regionetz kümmert sich um den Ausbau und Betrieb der Wasser-, Strom- und Erdgasnetze in der Region und ist eine 100-prozentige Tochter des Energieversorgers EWV. Bei Fragen steht regionetz-Sachgebietsleiter Heiner Deußen ab dem 11. Juli unter 02402/1013838 zur Verfügung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert