„Abi in Concert“: Das Kreisgymnasium zeigt Rap und Klassisches

Von: Utz Schäzle
Letzte Aktualisierung:
11689098.jpg
Können unter Beweis gestellt: Der Abiturjahrgang Q2 des Kreisgymnasiums Heinsberg bei „Abi in Concert“. Foto: Utz Schäzle

Heinsberg. Besonderes Engagement zeigte der Abiturientenjahrgang (Q2) des Kreisgymnasiums Heinsberg bei „Abi in Concert 2016“. Im Lichthof der Schule erlebten die vielen Besucher ein abwechslungsreiches und interessantes musikalisches Programm, das von Anna Hanrath und Katharina Nießen professionell vorbereitet wurde.

Die einzelnen Programmpunkte hat Jonas Rütten perfekt und „cool“ anmoderiert, sein spritzig-humorvoller Stil sorgte für die nötige Auflockerung. Alle Teilnehmer, ob als Solisten, Chorsänger oder als Ensemble-Instrumentalisten, zeigten vollen Einsatz und sorgten so für einen wirklich unterhaltsamen Konzertabend, der auch einige besondere Highlights zu bieten hatte. So wirbelten bei einem selbst zusammengestellten Metal- Medley Luna Kaisers Finger meisterlich über die Klaviatur des Flügels.

Aber auch Jona Krüger als Rapper überzeugte mit einem eigenen Stück, das thematisch die Stimmung des letzten Schuljahres kurz vor dem Abitur einfing. Natürlich diente der Rap auch etwas der Verarbeitung der aufregenden Lebensveränderungen, die nun mit dem Schreiben der Klausuren unmittelbar bevorsteht.

Vor allem wurde den Eltern bewusst, dass ihre Kinder erwachsen sind und bald ihr Elternhaus verlassen werden, um in der weiten Welt neue Lebenserfahrungen zu sammeln. Ihre Selbstständigkeit haben die Schülerinnen und Schüler jedenfalls schon bewiesen, indem sie ihr „Abi in Concert 2016“ hervorragend und völlig eigenständig organisiert und durchgeführt haben. Dass mit den Einnahmen aus dem Getränkeverkauf auch noch die Partnerschule in Südafrika unterstützt wird, ist besonders erwähnenswert.

Die musikalischen Beiträge jedenfalls waren bestens vorbereitet, und es machte den jungen Künstlern sichtlich Spaß, ihre Fähigkeiten „auf großer Bühne“ zu präsentieren. So sangen Lena van der Kruijssen und Katharina Nießen den Titel „Hero of War“ von Rise Against. Jana Kremers (Cello) und Katharina Nießen (Gitarre) spielten „I have a Dream“ von Abba und Johanna Stephan (Gesang) und Janina Rinkens (Piano) dann von Coldplay „The Scientist“.

Den tollen Gute-Laune-Song „Black Horse & The Cherry Tree Lyrics“ sang sehr gefühlvoll Lea van der Kruijssen. Und mit der Pop-Ballade „Careless Whisper“ präsentierten sich Anna Hanrath (Saxofon) und Thomas Heinrichs (Schlagzeug). Ein improvisiertes Solo „Klassik virtuos“ wurde gepfiffen von Jonas Rütten.

Der Instrumentalkurs spielte zwei Titel: „Ein Freund, ein guter Freund“ und „Highland Cathedral“. Mit sehr charmant arrangierten und handverlesenen Stücken, die im Combo-Segment Geschichte geschrieben haben, lief die Jazz-Band zur Höchstform auf.

Der vokalpraktische Kurs demonstrierte mit bestem A-cappella-Gesang und mit dem Titel „Lucky“, wie sich mit farbigen Kunststoffröhren ordentlich Stimmung zaubern lässt. Die sogenannten „Boomwhackers“ erzeugen, wenn man sie schlägt Töne, die als rhythmische Songbegleitung dienen.

Den Schlusspunkt setzte das gemeinsam gesungene Lied „We are all in this together“. Damit bedankte sich beeindruckend der Abiturientenjahrgang (Q2) auch schon einmal für eine schöne Schulzeit im Heinsberger Kreisgymnasium.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert