700 Pferde treten im Klostergarten an

Von: gp
Letzte Aktualisierung:
14558250.jpg
Große Vorfreude auf das 66. Erkelenzer Reit- und Springturnier: Nicole Stoffels (Stadtmarketing Erkelenz), Josef Küppers (Vorsitzender) und Geschäftsführerin Ute Voormanns-Wolters vom Reit- und Fahrverein sowie Schirmherr Bürgermeister Peter Jansen. Foto: Günter Passage
14558252.jpg
Ist vom 25. bis 28. Mai wieder Treffpunkt für Pferdefreunde: Haus Hohenbusch. Foto: Stefan Klassen

Erkelenz. Auf einen pferdesportlichen Leckerbissen der besonderen Art dürfen sich an Christi Himmelfahrt und dem darauf folgenden Wochenende die Freunde des Pferdesports freuen. Unter der Schirmherrschaft des Erkelenzer Bürgermeisters Peter Jansen veranstaltet der Reit- und Fahrverein Erkelenz am 25., 27. und 28. Mai im Klostergarten von Haus Hohenbusch zum 66. Mal sein traditionelles Reit- und Springturnier.

Mit rund 1200 Nennungen und etwa 700 Pferden wird ein großes Starterfeld sowohl in der Dressur als auch bei den Springwettbewerben für spannende und hochklassige Wettkämpfe sorgen.

Während bei den Dressurprüfungen Wettbewerbe bis zur Klasse „S“ auf dem Programm stehen –bei diesem Wettbewerb dürfen sich die Besucher einmal mehr auf den Prix St. Georges freuen – stehen bei den Springwettbewerben Prüfungen bis zur Klasse „M“ an.

Eröffnet wird das Turnier am Donnerstag, 25. Mai, bereits ab 7.30 Uhr mit den Königsklassen der Dressur, den Prüfungen „S“ und „M“. Parallel starten die Springer mit einer Springprüfung Klasse „A“ und einer Zweiphasenprüfung, ebenfalls Klasse „A“. In der Dressur tritt am Nachmittag der Nachwuchs in Aktion.

Die jüngeren Teilnehmer starten an diesem Tag in einem Reiterwettbewerb, einem Dressurreiter-Wettbewerb Hufschlagfiguren und einer E-Dressurprüfung. Die Springer dagegen gehen in mehreren Prüfungen der Klasse „A“ an den Start.

An den weiteren Tagen beginnen die Wettbewerbe sowohl in der Dressur als auch im Springen um jeweils 7.30 Uhr. Donnerstags und sonntags präsentieren sich die Mitglieder der Voltigierabteilung. Auch die Mitglieder des Erkelenzer Reit- und Fahrvereins stellen im Laufe des Samstags ihre neue Choreographie sowie ihr komplettes Programm vor.

Ebenso bietet der Förderverein Hohenbusch unter sachkundiger Leitung seiner Mitglieder jeweils täglich einstündige Führungen über die Klosteranlage von Haus Hohenbusch an.

Neben dem Kinderschminken, das an allen drei Tagen gegen einen geringen Obolus genutzt werden kann, weist Josef Küppers, Vorsitzender des Reitervereins, auf eine Besonderheit hin: „Erstmals wird während des gesamten Turnierverlaufs im Rahmen einer Spendenaktion ,Pictures for life‘ ein professionelles Fotoshooting stattfinden. Dabei können sich die Interessierten gegen einen Betrag von fünf Euro ablichten lassen und das Foto fertig ausgedruckt gleich mitnehmen können. Die Beträge aus dem Kinderschminken und dem Fotoshooting werden ohne Abzug als Spende an die Elterninitiative Krebskranker Kinder e.V. Düsseldorf weiter geleitet“, so der Vorsitzende des Erkelenzer Reit- und Fahrvereins.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert