40 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Erkelenz und St. James

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. 2014 feiern Erkelenz und St. James das 40. Jubiläum ihrer Städtepartnerschaft. Daher wurde auf der Sitzung des Partnerschaftskomitees das Grobkonzept der Finanzierung zur Teilnahme am Besuch in St. James vorgestellt und beschlossen.

Nach dem derzeitigen Stand werden knapp 240 Personen an der dreitägigen Fahrt vom 6. bis 9. Juni 2014 teilnehmen, darunter 41 Mitglieder der offiziellen Delegation. Die restlichen Teilnehmer stammen aus den Erkelenzer Vereinen. Dazu kommen noch 25 Einzelpersonen. Angereist wird in sechs Bussen.

Auf dem Programm in St. James stehen ein Fußballspiel zwischen Sparta Gerderath und einer Mannschaft aus der Region um St. James, ein Festabend mit Konzerten verschiedener Vereine und Chöre sowie ein großer Festumzug mit Parade. Jeder Teilnehmer aus Erkelenz bekommt die Reise bekommt einen Zuschuss von 60 Euro, Schüler, Auszubildende und Jugendliche unter 18 Jahren 62 Euro. Dazu kommt ein Sonderzuschuss von 20 Euro. Es werde mit rund 170 jugendlichen Teilnehmern kalkuliert, hieß es in der Beschlussvorlage, die Kosten belaufen sich auf rund 10.000 Euro. Für die Unterbringung in St. James müssen die Teilnehmer selbst aufkommen.

Der Besuch zu Pfingsten fällt in die Zeit des 70. Jahrestages der alliierten Invasion 1944. Aus diesem Grund mussten schon jetzt Hotelreservierungen in einem Umfeld von bis zu 70 Kilometern um St. James vorgenommen werden. Zur Sicherung des benötigten Hotelkontingentes muss daher schon frühzeitig der Teilnehmerkreis ermittelt werden, betonte Bürgermeister Peter Jansen bei der Vorstellung des Konzeptes. Dieses sieht vor, dass das Angebot für die Reiseorganisation ausgeschrieben werden soll, da die Stadt auch aus versicherungstechnischen Gründen nicht als Reiseanbieter auftreten kann.

Für den Bustransfer und den Festabend werden in den kommenden Haushalt 38.000 Euro eingestellt. Die teilnehmenden Schulen organisieren ihren Bustransfer selbst.Das Grobkonzept wurde einstimmig beschlossen und die Verwaltung mit der Planung und Organisation beauftragt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert