300 Sportler schnüren ihre Schuhe für Langstrecken-Lauf-Event

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
8504773.jpg
Gut vorbereitet: Auf das sportliche Großereignis „Wep-Strom-Lauf 2014“ freuen sich auch die Organisatoren der Werbegemeinschaft und des TuS Jahn Hilfarth. Foto: Koenigs

Hückelhoven. Die Frequenz auf den Laufwegen an der Rur scheint den Organisatoren des „Wep-Strom-Laufs“ ein Indiz dafür zu sein, dass sich viele Sportler auf das Großereignis vorbereiten, das am Sonntag, 21. September, stattfindet.

Dann werden etwa 300 Langstreckenläufer im Glück-Auf-Stadion in Hückelhoven erwartet, um die Strecken zum 10-Kilometer-Lauf, 10-Kilometer-Walken und -Nordicwalken, Halbmarathon und Marathon zu bewältigen. Der Start für alle Sportler ist um 10 Uhr.

Der Lauf wurde als „Landschafts- und Naturlauf“ mit vielen Naturschönheiten deklariert, die Strecken sind amtlich vermessen, und als Neuerung wird eine elektronische Zeitmessung eingesetzt. Sowohl im Start-Zielbereich als auch auf der Strecke werden Getränke und Bananen angeboten. Die Siegerehrungen erfolgen jeweils nach den Veranstaltungen. Die sanitätsdienstliche Versorgung ist sichergestellt, Umkleiden, Duschen und Gepäckaufbewahrungen sind vorhanden.

Die Organisation des großen Sportereignisses haben der TuS Jahn Hilfarth (sportliche Leitung und Streckensicherung Innenstadt) und die freiwilligen Feuerwehren Baal, Doveren, Körrenzig sowie THW Hückelhoven (Streckensicherung außerhalb der Innenstadt) und die Werbegemeinschaft Hückelhoven übernommen. Ein vergünstigtes Hotel-Arrangement für die auswärtigen Teilnehmer sowie Ausstattungen, Zielversorgung und Gesundheitsfürsorge sind ebenfalls mit im Paket. Und bei einer „Läufertombola“ warten auf die Gewinnen wertvolle Unterhaltungsgeräte.

Die Strecke führt entlang der Rur bis Körrenzig und zurück über den stillgelegten Bahndamm nach Baal und durch die Wälder nach Doveren und zurück nach Hückelhoven. Beim Marathon muss die Strecke zweimal zurückgelegt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert