25.000 Euro für die Kinderkrebsstation gesammelt

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
7409635.jpg
Der Vorstand vom Verein „Kinderhilfe Selfkant“ überreichte einen Scheck über 25 000 Euro an den Förderverein Krebskranker Kinder im Aachener Klinikum, Blumen gab es für Anita Hensgens für die Organisation der Benefizveranstaltung. Foto: agsb

Süsterseel. Alljährlich unterstützt der Verein Kinderhilfe Selfkant den Förderverein der Kinderkrebsstation im Aachener Klinikum mit einem Scheck.

Die Vorsitzende des Förderkreises, Marlies Hambücker, reist alljährlich aus Lippstadt zur Scheckübergabe in den Selfkant.

Bewunderung für Arbeit

Und sie zeigt sich stets voller Bewunderung für die Arbeit der Kinderhilfe. Marlies Hambücker weiß nie, welcher Betrag auf dem Scheck steht – und diesmal war sie den Tränen nahe. 25.000 Euro konnte der Verein aus dem Selfkant sammeln. „Das ist der Wahnsinn“, freute sich Marlies Hambücker und bedankte sich im Namen aller Kinder für die Unterstützung.

„Wir erhöhen durch unsere Aktivitäten die Heilungschancen. Ohne den Förderverein und solch sensationelles Engagement wie hier im Selfkant wären diese Chancen für die Kinder nicht so groß“, betonte Hambücker. Der recht junge Verein mit Beate Gorissen an der Spitze unterstützt nicht nur den Förderverein im Aachener Klinikum, auch im Selfkant sind die Mitglieder aktiv. „Wir können nicht die Krankheit besiegen, aber wir möchten die Eltern und auch die Kinder direkt unterstützen“, lautet der Leitsatz des Vereins. „Viele Eltern sind mit der Situation überfordert, wir möchten helfen – so gut es nur eben geht“, sagt die Vorsitzende Beate Gorissen aus Höngen.

Oldie-Kultparty

Vor wenigen Jahren noch waren Beate Gorissen und das Haverter Oldie-Team Einzelkämpfer. Das Oldie-Team organisiert seit mehr als zehn Jahren die mittlerweile zur Kultparty gewordene „Oldie-Fete“ im Haverter Schützenheim. In diesem Jahr startet sie am kommenden Samstag, 29. März, ab 20 Uhr. Die Oldie-Fete lockt Jahr für Jahr die Oldiefans der Region ins Schützenheim. DJ Günter Bleifeld hat stets seine große Plattensammlung dabei. Bisher wurden mehr als 130.000 Euro aus den Oldie-Partys für den guten Zweck gespendet.

Einzelne zeigen großen Einsatz

Neben den Einnahmen – unter anderem von der Oldie-Fete Havert – kommen viele Spenden aus der Bevölkerung. Zudem sind die Vereinsmitglieder auf dem Nikolausmarkt in Gangelt sehr aktiv.

Auch viele Einzelpersonen unterstützen den Verein. Zum Beispiel Josefa Konings. Sie bastelte Grußkarten und konnte erneut 2050 Euro an den Vorstand überreichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert