24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr: Heinsberger Feuerwehrleute geehrt

Letzte Aktualisierung:
13462844.jpg
Viele Kräfte der Feuerwehr wurden für 50 und 60 Jahre Feuerwehrdienst geehrt. Auch Ehrenabzeichen wurden verteilt. Foto: Oliver Krings

Heinsberg. Bei der diesjährigen Ehrung von Jubilaren der Feuerwehr der Stadt Heinsberg konnte der Stadtbrandinspektor Ralf Wählen neben den Jubilaren auch Bürgermeister Wolfgang Dieder, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Claus Vaehsen und den Ehrenwehrführer Helmut Küppers begrüßen.

Nach einer kurzen Ansprache übergab er das Wort an Bürgermeister Dieder, der sich über das zahlreiche Erscheinen der Feuerwehrleute sehr freute.

Dieder bedankte sich bei den Jubilaren für die langjährige Zusammenarbeit im Feuerwehrdienst und betonte, wie wichtig die Freiwillige Feuerwehr und der Erhalt des Ehrenamtes seien. Es sei heutzutage leider nicht mehr als selbstverständlich anzusehen, dass man sich an 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden am Tag, für seinen Nächsten einsetze. Nach dem Ausdruck der Anerkennung begannen Dieder und Wählen mit der Sonderauszeichnung langjähriger Mitglieder in der Feuerwehr.

Anschließend wurde das Wort an den stellvertretenden Kreisbrandmeister Claus Vaehsen übergeben, der sich für die Einladung recht herzlich bedankte. Er übermittelte liebe Grüße vom Kreisbrandmeister Klaus Bodden, welcher verhindert war und sich entschuldigen ließ.

Ebenfalls übermittelte Vaehsen die Glückwünsche und Grüße der über 3300 Mitglieder des Kreisfeuerwehrverbands Heinsberg. Im Anschluss nahm er die Ehrungen der Kameraden vor, die für das Ehrenabzeichen in Silber und Gold vorgeschlagen wurden.

Nach den zahlreichen Ehrungen bedankte sich auch Wehrführer Wählen noch einmal bei den Jubilaren. Auch der Dank an die Ehefrauen der Feuerwehrmänner kam dabei nicht zu kurz: Wählen dankte ihnen dafür, dass sie ihre Männer der Feuerwehr für viele Stunden zur Verfügung gestellt haben und auch weiterhin stellen werden.

Zu Ende war der Abend nach dem offiziellen Teil noch lange nicht, zum Abschluss gab es ein Buffet und es wurde noch lange über die vergangene Zeit gesprochen.

Für 50 Jahre Feuerwehrdienst wurden geehrt: Hauptfeuerwehrmann Hermann Hennen (Löschgruppe Oberbruch), Stadtbrandinspektor Helmut Küppers (Löschgruppe Karken), Oberfeuerwehrmann Johann Storms (Löschgruppe Porselen), Oberfeuerwehrmann Wilhelm v.d. Ruhren (Löschgruppe Unterbruch).

Für 60 Jahre Feuerwehrdienst wurden geehrt: Oberfeuerwehrmann Hubert Braun (Löschgruppe Horst), Brandmeister Hans- Leo Pelzer (Löschgruppe Porselen), Unterbrandmeister Otto Thomas (Löschgruppe Dremmen), Oberfeuerwehrmann Josef v.d. Ruhren (Löschgruppe Unterbruch).

Das Ehrenabzeichen in Silber erhielten: Hauptfeuerwehrmann Thomas Baltes, Brandinspektor Andre Geffers, Unterbrandmeister Christoph Geiser, Hauptfeuerwehrmann Andreas Heggen , Unterbrandmeister Martin Benders (Löschgruppe West), Hauptfeuerwehrmann Dieter Habicht (Löschgruppe Oberbruch), Brandinspektor Boris Heller (Löschgruppe Karken), Unterbrandmeister Stefan Himmels (Löschgruppe Uetterath).

Das Ehrenabzeichen in Gold erhielten: Hauptfeuerwehrmann Kurt Heinrichs, Brandinspektor Gilbert Hoffmann, Unterbrandmeister Norbert Janßen, Unterbrandmeister Dieter Scheuß (Löschgruppe Karken), Hauptfeuerwehrmann Herbert Brudermanns, Hauptfeuerwehrmann Wilfried Jentgens (Löschgruppe Uetterath), Hauptbrandmeister Heinz Küppers (Löschgruppe Schafhausen-Schleiden), Hauptfeuerwehrmann Achim Thomas (Löschgruppe Kirchhoven).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert