Freizeittipps

225 Akteure spielen an 16 Tischen mit dem Zelluliodball

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven-Ratheim. Nach einjähriger Pause fand nun wieder das traditionelle Franz-Josef-Schiffers-Gedächtnisturnier in der Dreifachturnhalle in Ratheim statt. Das Event wurde bereits zum 31. Mal ausgetragen und war zugleich die 13. offene Stadtmeisterschaft der Stadt Hückelhoven.

Insgesamt 255 Akteure spielten an 16 Tischen um die Titel in sechs verschiedenen Klassen. Den Großteil machten hier erwartungsgemäß die Herren mit 204 Teilnehmern aus, aber auch Jugendliche (28) und Damen (23) gingen an die Platte, um ihr Können unter Beweis zu stellen.

Neben den Tischtennisfreunden aus der Region fanden sich auch Spieler aus den Niederlanden, Mönchengladbach, Aachen, Düsseldorf, Neuss, Köln sowie dem Ruhrgebiet in der Halle ein. Den weitesten Weg aber hatte Michael Hohl aus Weinheim in Baden-Württemberg.

In der Königsklasse der Herren konnte sich Frank Picken vom TV Erkelenz direkt über den Einzel- und den Doppeltitel freuen. Im Einzel triumphierte er in einem umkämpften Match über Michael Rix (TuS Wickrath). Im Doppel-Endspiel kam es zu einem Erkelenzer Duell, in dem sich Frank Picken an der Seite von Egidio Brigante gegen Oliver Winkelnkemper und Benedikt Funke durchsetzen konnte. Manuel Piepmeyer vom TuS Porselen erreichte den 3. Platz im Herren A- Einzel. Bei den Jungen konnte die Unterbrucher Doppel-Paarung Thorsten Schmitz/Niklas Schröder erst im Finale gestoppt werden, darüber hinaus konnte Niklas Schröder sich auch den dritten Platz im Einzel sichern.

Den späteren Siegern unterlegen

Den dritten Platz im Einzel und Doppel belegte Patrick Kremer (TTC Gangelt) in der Klasse B. Mit seinem Doppel-Partner Pascal Meeßen unterlag er den späteren Siegern Jörg Hansen und Christoph Römer (DJK Lindern-Würm-Beeck). Ebenfalls im Halbfinale gestoppt wurde die Paarung Manfred Bongartz/Helmut Kremer (TTC Baal) die in fünf Sätzen knapp das Nachsehen hatten. Ausgerechnet in den sehr stark besetzten Klassen C (85 Teilnehmer) und D (80 Teilnehmer) konnte auch der Ausrichter TV Hückelhoven-Ratheim Erfolge verbuchen.

So erreichte der Routinier Hermann-Josef Thönnißen in der Klasse C, in die auch die Damen-Konkurrenz integriert wurde, den dritten Platz im Doppel zusammen mit Stephan Biewer vom TV Brechten. In der Klasse D wurde Markus Schadewitz, ebenfalls vom Ausrichter TV Hückelhoven-Ratheim, bei seinem Siegeszug im Einzel denkbar knapp im fünften Satz des Halbfinals vom späteren Sieger Oliver Natschke (TV Nützenberg) gestoppt. Im Finale konnte dieser sich gegen Roland Bünten (TV Schwanenberg) durchsetzen.

Einen beachtlichen dritten Platz im Doppel erreichten hier zudem Julian Esser und Jan Gantevoort (KJG Birgden). Für den erst zehnjährigen Gantevoort sollte dies nicht der einzige Erfolg bleiben. So konnte er in der Schüler A Konkurrenz den zweiten Platz im Einzel hinter Niklas Schröder (TTC Unterbruch) und den dritten Platz im Doppel zusammen mit Felix Wellens feiern. Hier siegte Niklas Schröder mit Simon Wilms über Max Köster (alle TTC Unterbruch) und Jan Lin .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert