20 Jahre „WassenJazz“: Doppelkonzert in der Galerie Noack

Letzte Aktualisierung:

Wassenberg. Mit Gesprächen zu gesellschaftlichen Themen, Musik, Lesungen und Kleinkunst will die Galerie Noack, Roermonder Straße 6 in Wassenberg, ihre Ausstellungen in einem erweiterten Rahmen präsentieren. Die dritte Veranstaltung in dieser Reihe bestreiten am Samstag, 8. April, 20 Uhr, die beiden Jazzformationen „WassenJazz“ und „Stille Töne“.

Für die WassenJazzer kam die Einladung nach Wassenberg zum richtigen Zeitpunkt, denn die Formation feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. 1997 gründete sich das Sextett in Wassenberg und kurz darauf gab es die ersten Jazzabende im Ratskeller. Im Laufe der Jahre veränderte sich mehrfach die Besetzung rund um den harten Kern der Gruppe.

Die aktuelle Besetzung ist Eckart Krause (Piano), Robert Seidl (Gitarre), Günter Rixen (Bass), Hans Paredis (Drums), Jac Jütten (Saxophon) und Jürgen Heutz (Querflöte). 2003 kam die Saxophonistin Caroline Urban aus Duisburg dazu. Zwei Jahre prägte sie den Sound der WassenJazzer.

Eine gute Gelegenheit Urban mit ihrer Band „Stille Töne“ für das kleine Jubiläum einzuladen. Die vier Jazzmusiker können auf eine lange gemeinsame Zeit in unterschiedlichen Ensembles zurückblicken. Das jetzige Quartett bringt leise aber intensive Musik zu Gehör mit selten gehörten Stücken und eigenen Kompositionen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert