Zwischen schnellem Internet und wuchernden Hecken

Letzte Aktualisierung:
CDU-Stammtischgespräch in Bos
CDU-Stammtischgespräch in Boscheln: (v.l.) Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch, CDU-Ortsverbandsvorsitzender Josef Fröschen und CDU-Fraktionsvorsitzender Gerhard Gudduschat.

Übach-Palenberg. Wie Josef Fröschen, CDU-Ortsverbandsvorsitzender in Boscheln, bei seiner Begrüßung feststellen konnte, waren der Einladung zum CDU-Stammtischgespräch erfreulich viele Boschelner Einwohnerinnen und Einwohner gefolgt, so dass der Konferenzraum der Gaststätte Spreitzer gut gefüllt war.

Neben Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) begrüßte der Ortsverbandsvorsitzende, stellvertretend für alle anwesenden CDU-Ratsmitglieder, den CDU-Fraktionsvorsitzenden im Rat der Stadt Übach-Palenberg, Gerhard Gudduschat.

Die zu diesem Stammtischgespräch gekommenen Boschelner Bürgerinnen und Bürger hatten eine ganze Reihe von Fragen, die Josef Fröschen in vier Kategorien zusammenfasste. „Wann kommt denn nun endlich das schnelle Internet?”, wurde gefragt. Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) beschrieb die Entwicklung seit dem Jahr 2009. Hierbei ließ er nicht aus, dass seine Enttäuschung über die Telekom groß sei, die sich nicht in der Lage gesehen habe, dieses Projekt zeitnah und kostengünstig umzusetzen. Nun sei Kontakt zu Net Aachen aufgenommen worden. Aussicht bestünde, bis spätestens im Frühjahr 2012 „schnelle Leitungen” für den Vorwahlbereich 02404 der Kunden in Boscheln zu bekommen.

Probleme bei der Umstellung der jetzigen Anbieter auf neue Verträge wurden von einem Boschelner Kaufmann nach dessen Meinung ausgeschlossen, da er bei der von ihm bereits für den privaten wie auch für den betrieblichen Bereich veranlassten Umstellung nur gute Erfahrungen gemacht habe.

Ein weiteres Schwerpunktthema waren die wuchernden Bäume und Hecken im gesamten Bereich des Ortsteils Boscheln. So wurden die Probleme mit dem nur schwer verrottenden Laub der an den Straßen angepflanzten Platanen genannt, aber auch die Wucherhecken an den sogenannten „Mistwegen”, jenen kleinen in Nord-/Südrichtung verlaufenden Gassen, über die im Siedlungsbereich die Zugänge zu den Gärten möglich ist.

Besonders intensiv beklagt wurde der desolate Zustand des zwischen der Gartenstraße und der Carl-Alexander-Straße gelegenen Parks. Die dort vor Jahren angepflanzten Bäume sind zwischenzeitlich riesig groß geworden und verschatten den ganzen Park sowie auch die angrenzenden Gärten.

Josef Fröschen sagte den Anwohnern zu, dass sich der CDU-Ortsverband hierzu mit einem Antrag an die Verwaltung wenden wird, damit das Gesamtbild dieses Parks wieder freundlich und attraktiv wird.

Auch wurde an diesem Abend die Verkehrssituation in Boscheln angesprochen. „Auf den Wohngebietsstraßen geht es oft zu wie auf einer Rennstrecke”, monierte ein Einwohner. Die großen Blumenkübel, die den Straßenverkehr eigentlich beruhigen sollen, werden von vielen Autofahrern mit solcher Rasanz umfahren, dass der Eindruck erweckt wird, „man befände sich auf einer Piste beim Ski-Abfahrtslauf”, hieß es. Mit der Aussage „Wir werden bei der Stadt beantragen, dass auf die Straßen mit weißer Farbe große 30-Markierungen aufgebracht werden”, stellte sich Josef Fröschen für den CDU-Ortsverband Boscheln auf die Seite der Beschwerdeführer.

Gerne beantworteten Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch, Fraktionsvorsitzender Gerhard Gudduschat und auch Ortsverbandsvorsitzender Josef Fröschen noch viele „kleine” Anfragen, die gestellt wurden.

Nach einem fast dreistündigen Austausch diversen Themenbereiche dankte Josef Fröschen den Anwesenden für ihre aktive Mitgestaltung des Boschelner CDU-Stammtischgesprächs.

„Wir sind für Sie da, wenn es Probleme geben sollte. Sprechen Sie mit uns”, rief der den Gästen zu. „Wir helfen nach Kräften.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert