Geilenkirchen - Zwischen den Adressen der Majestäten und dem Zelt viel unterwegs

Zwischen den Adressen der Majestäten und dem Zelt viel unterwegs

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Die St.-Johannes -Schützenbruderschaft in Lindern zelebriert ihre Sommerkirmes in der Zeit vom 27. bis 30. Juni. Mit König Richard Coenen, Prinzessin Jolien Tetz und Schülerprinz Rafael Breuer ist es gelungen, alle Ämter für Majestäten zu besetzen.

Begonnen wird am Freitag um 18 Uhr mit der Messe für die Bruderschaft. Anschließend stellt sich am Festzelt in der Hofstraße der Umzug der Schützen mit der Gastbruderschaft aus Broich, dem Trommler- und Pfeiferverein Lindern und der Blaskapelle Brachelen auf. Prinzessin Jolien Tetz wird abgeholt, dann am Haus von Richard Coenen der Königsbaum aufgestellt. Um 20 Uhr startet die Night-Party mit DJ Marvin unter dem Motto „We love Music“.

Am Samstag treffen sich die Schützen und Spielleute um 18 Uhr am Festzelt, um die Majestäten abzuholen. Um 20 Uhr wird vor dem Festzelt der große Zapfenstreich dargeboten, anschließend spielt die „Sunshine-Band“ zum Tanz beim Königsball, dazu soll es eine Überraschung und eine Tombola geben, so die Veranstalter.

Sonntagmorgen zieht früh der Trommler- und Pfeiferverein, der im September sein 100-jähriges Bestehen feiert, zum traditionellen Wecken durch den Ort. Nach einer Stärkung beim König ist das nächste Antreten schon um 10.20 Uhr am Festzelt. Man geht mit den musizierenden Vereinen zum Ehrenmal auf dem Friedhof, wo nach kurzer Feldandacht ein Kranz für die Gefallenen und Verstorbenen von Krieg und Gewaltherrschaft niedergelegt wird.

Um 11 Uhr beginnt der Frühschoppen im Festzelt, der von der Blaskapelle Brachelen mitgestaltet wird. Um 14.30 Uhr ist dort auch der Start für die Cafeteria, und um 15 Uhr stellt man sich für den großen Festumzug mit Parade auf. Diese findet an der Linderner Bahn statt. Der Sonntag klingt danach auf dem Festzelt mit der „Kuhlotterie“ und musikalischer Unterhaltung aus.

Montag geht es um 15.45 Uhr weiter im Programm. Der Klompemarsch startet am Bahnhofsvorplatz und endet im Festzelt. Hier stehen noch ein paar fröhliche und gesellige Stunden an, die musikalisch von der „Riverside-Music“ begleitet werden.

Zum Abschluss gibt es die Klompenprämierung, bevor der Dämmerschoppen und damit auch vier hoffentlich harmonische, schöne Kirmestage ausklingen, wozu die St.-Johannes-Schützen alle interessierten Gäste einladen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert