Geilenkirchen - Zwei Überfälle: Täter drohen mit Pistole

Zwei Überfälle: Täter drohen mit Pistole

Von: st
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei
Zwei Männer im Alter von 23 und 32 Jahren haben am Freitagmorgen einen Kiosk und einen Getränkemarkt überfallen.

Geilenkirchen. Der Schrecken steht der Verkäuferin auch Stunden nach dem Überfall noch ins Gesicht geschrieben. Gegen elf Uhr hatten am Freitag zwei Männer den Getränkemarkt am Berliner Ring in Geilenkirchen betreten.

„Sie sagten: Überfall, Geld her“, berichtet die Verkäuferin, die sich zu dem Zeitpunkt alleine im Verkaufsraum aufhielt. Da sie der Aufforderung nicht nachkam, zog einer der Männer eine Pistole. „Damit hat er direkt auf mich gezielt“, erklärt die Frau weiter das Geschehen im Verkaufsraum. Da sie trotz der Drohung mit der Waffe immer noch nicht nachgab und kein Geld rausgab, verschwanden die Männer.

„Wenn ich das höre, bekomme ich eine Gänsehaut. Für ein paar Hundert Euro in der Kasse würde ich mein Leben nicht riskieren“, sagt am Nachmittag eine Kollegin.

Kurz nach elf Uhr überfielen die Täter laut Bericht der Heinsberger Polizei auch einen Kiosk an der Konrad-Adenauer-Straße. Auch hier bedrohten sie das Personal mit einer Schusswaffe und verlangten Bargeld.

Während die Täter aus dem Getränkemarkt am Berliner Ring ohne Beute geflüchtet waren, gelang es ihnen in dem Kiosk, Bargeld zu rauben. Anschließend liefen sie davon.

Aufgrund der guten Personenbeschreibungen und Zeugenaussagen konnten zwei Tatverdächtige rasch von der Polizei festgenommen werden. Es handelt sich um einen 23-jährigen und um einen 32-jährigen Mann aus Geilenkirchen.

Die beiden Männer wurden bereits gegen 12.15 Uhr in einer Geilenkirchener Wohnung aufgegriffen und zur Polizeiwache gebracht. Die weiteren Ermittlungen sind von der Polizei eingeleitet worden, die Tatverdächtigen werden einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert