Zirkus „Bossle” zeigt Artistik, Tierdressuren und Clownerie

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
Leon, Dennis und Loreen gestal
Leon, Dennis und Loreen gestalten das Zirkusprogramm mit, und auch die beiden Lamas werden die Besucher mit ihren Darbietungen erfreuen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Einen Zirkus assoziieren die Menschen mit Artistik und Tierdressuren, Clownerie und Zirkusluft. All dies bietet der Zirkus Bossle auch, und der gastiert noch bis Sonntag, 4. November, auf dem Wiesengelände gegenüber TJC-Reisen an der Herzog-Wilhelm-Straße.

Mit dem Zirkus ihrer Eltern, „Montana”, reisten Tunita und David Bossle durch die Republik, bevor sie vor zwei Jahren ihr eigenes Programm auf die Beine stellten.

Die Zeiten für einen Zirkus sind hart, das wissen sie und hoffen, dass sich dies einmal zum Positiven ändern wird. „Solange es Kinder gibt, stirbt der Zirkus nicht aus”, sagt Tunita Bossle. Nach Darbietungen in Belgien und den Niederlanden gastiert der Zirkus nun in Geilenkirchen. Damit kommen die Bossles an ihre Wurzeln zurück, denn ursprünglich stammt die Schausteller- und Artistendynastie aus der Gemeinde Selfkant. Von Kleinwehrhagen hat es die sechsköpfige Familie nach Oldenburg verschlagen, aber in den äußersten Westen kommt sie immer gerne zurück.

Das Leben im Wohnwagen ist für die Bossles nicht nur zur Gewohnheit geworden, es macht ihnen auch Spaß. Mit 15 Fahrzeugen in Geilenkirchen angekommen, machten sich alle an den Aufbau des Zeltes und die Einrichtung der Infrastruktur für die Tiere. So ein Zirkus bringt viel Arbeit mit sich, aber auch die Kinder Dennis (17), Leon (15) und Loreen (12) packen mit an. Antonio, der Vierte im Bunde, ist mit seinen fünf Jahren noch etwas zu jung, um ihm Kraftakte abzuverlangen, aber im eineinhalbstündigen Zirkusprogramm findet auch er als Clown „Banane” seinen Platz.

Mit der Familie Bossle wandern auch Lamas, Ziegen, Pferde, Ponys und drei Hunde von Ort zu Ort und bereiten den Menschen Freude. „Am Montag ist unsere Struppi hier auf der Herzog-Wilhelm-Straße angefahren worden, aber nach tierärztlicher Behandlung geht es dem Hund schon wieder besser”, erzählt Tunita Bossle. Neben verschiedenen Tierdressuren bekommen die Zuschauer Artistik und Akrobatik sowie Clownerie zu sehen.

Das Programm beinhaltet zudem Messerwerfen, Jonglage, Balancieren, Hula Hup und eine Lasso-Show. „Herzlich willkommen im Familienzirkus Bossle. Wir zeigen ein bunt gemischtes Programm für Jung und Alt”, begrüßt Moderatorin Tunita Bossle immer das Publikum. Ihr Ehemann David betätigt sich als Feuerschlucker und Clown.

Jetzt hofft die Zirkusfamilie auf gutes Wetter für ihre Gastspielzeit in Geilenkirchen, damit auch viele Menschen ihre Vorstellungen besuchen.

Vorstellungen bis Sonntag

Die Vorstellungen finden von heute (Familientag) bis Samstag jeweils um 16 Uhr statt, am Sonntag um 14 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert