Zillertaler rocken drei Stunden das Jubiläumsfest

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
8596937.jpg
Der Volksmusikerbund Kreisverband Heinsberg zeichnete verdiente Mitglieder des Musikvereins Birgden im würdigen Rahmen aus.
8596940.jpg
Die Zillertaler hatten gleich zu Beginn mächtig Spaß und ließen die Bühnenbretter beben. Foto: agsb

Gangelt-Birgden. Heinrich Nobis überschlug sich in seiner Festrede mit Lobeshymnen auf die Gründer des Musikvereins Birgden (MVB). Vor 100 Jahren bauten sie bereits in jungen Jahren ein starkes Fundament für den Musikverein. Es gibt sicherlich viele Helden in der 100-jährigen Geschichte.

In der Neuzeit sind es drei Personen, die ebenfalls eine glorreiche Vereinsgeschichte mitprägten: Helmut Görtz, seit 30 Jahren im Vorstand und davon seit 26 Jahren als Geschäftsführer im Einsatz, Georg Schreinemacher, der seit 25 Jahren die Kasse verwaltet, und Harald Pelters, dritter im Musikdreigestirn und seit 20 Jahren Vorsitzender des MVB. Alle drei sind die Säulen im Verein und Vorbild für eine starke Jugend.

Pelters zeigte sich sehr erfreut, dass mit Heinrich Aretz, Hubert Dahlmanns, Heinrich Nobis, Stephan Nobis, Manfred Molls und Heribert Knoben gleich sechs Schirmherren diesem Fest ihren Stempel aufdrückten.

Den gut besuchten Festakt begleiteten musikalisch das Tambourcorps Birgden und der Instrumentalverein Breberen-Schümm. Beide Vereine waren beim abschließenden Großen Zapfenstreich zusammen mit der freiwilligen Feuerwehr und den Schützen Birgden die Hauptakteure.

Auszeichnung

Ein weiterer Höhepunkt war die Auszeichnung langjähriger Vereinsmitglieder. Für zehn Jahre aktives Spielen wurden Simon Pelters und Niklas Nolten durch den Volksmusikerbund ausgezeichnet. 30 Jahre dabei ist Klaudia Schreinemacher. Auf ein halbes Jahrhundert Musikverein blicken Heribert Knoben und Manfred Molls.

Sie erhielten ebenfalls ihre Würdigung wie Hubert Dahlmanns, Heinrich Nobis und Stephan Nobis, die seit 60 Jahren im Musikverein sind und großes Vereinsengagement zeigen. Birgdens Musikdreigestirn stand danach im Rampenlicht, die drei erhielten für ihr ehrenamtliches Engagement ebenfalls eine Auszeichnung.

Besondere Ehrung

Es sollte noch eine besondere Ehrung erfolgen. Für 20 Jahre Dirigententätigkeit erhielt Thomas Krautwig die goldene Dirigentennadel und wurde für seine Tätigkeit beim MVB von 1998 bis 2014 zum Ehrendirigenten im Verein ernannt.

Krautwig wechselte zur Musikschule Neuss, gab das Dirigentenamt an Markus Knoben weiter. Unter Krautwig erlebte der MVB einen nicht alltäglichen musikalischen Höhenflug und wurde zu einem Musikverein besonderer Güte.

Beeindruckendes Erlebnis

Der Samstag stand ganz im Zeichen großer Musik. Vor dem Hauptact präsentierte die Lebenshilfe Oberbruch ihre Workshop-Band. Es war erneut ein beeindruckendes Erlebnis. Die Bewunderung der Anwesenden war der Band sicher. Die Sänger sind textsicher, brauchen kein Manuskript und können jedes Lied sofort präsentieren.

Der neue, eigene Hit „Vollgas“ war schon bei der Premiere ein Renner. Anschließend fegten junge Westerngirls im Showtanz über die Bühne, die Gruppe Inferno präsentierte den Wilden Westen von der schönen Seite. Gegen 21 Uhr öffnete sich dann der Musikvorhang und die Zillertaler rockten die Bühne.

Sie zeigten eindrucksvoll, warum sie auf den TV-Bildschirmen präsent sind und in der Volksmusik sogar mit Platin ausgezeichnet wurden. Birgden erlebte drei Stunden den Musikantenstadl, die Zillertaler hatten Birgden im Griff und ließen die Bühnenbretter beben.

Am Sonntag gab es einen prächtigen Festzug, der ganz Birgden begeisterte. Nicht nur dank des Schützenkönigs aus den eigenen Reihen, Georg Schreinemacher, wurde das Fest zum würdigen Event.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert