Würmer Wenk: Prinz will längsten Einzug der KG-Geschichte

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
11638538.jpg
Abwechslungsreiches Bühnenprogramm: Das Prinzenpaar Lars I. und Kerstin I. (Kratz) feierte mit „Henneschen“ Christof Frensch und den „Bärbelchen“ Sabine Frensch (l.) und Alice Bings (r.) seine Regentschaft. Foto: Markus Bienwald
11638532.jpg
Bei gleich zwei Einsätzen zeigten die Tanzwürmchen die hervorragende Nachwuchsarbeit bei der KG Würmer Wenk. Foto: Markus Bienwald
11638536.jpg
Mit den Geschäftsführern Franz-Josef Arenz (l.) und Franz-Josef Schroeder (r.) an seiner Seite, durfte auch Bürgermeister King George Schmitz die Bühne der Würmer Galasitzung rocken.

Geilenkirchen. Der Politik einmal auf humorvolle Weise den Spiegel vorhalten: Das war schon immer eine der Kernideen des rheinischen Brauchtums Karneval. Und die Karnevalsgesellschaft (KG) Würmer Wenk nahm dieses allzu oft vergessene Ritual in ihrer Galasitzung gerne wieder auf.

So war es nicht nur das kleine Gastspiel des großen King George alias Bürgermeister Georg Schmitz auf der Bühne der Bürgerhalle in Würm am Samstag, das die Menschen in ihren Bann zog. Es waren auch Fränz & Jupp, die beiden Geschäftsführer Franz-Josef Schroeder und Franz-Josef Arentz, die nicht nur mit einem Augenzwinkern durch den Würmer Jahreskalender 2015 blätterten, sondern natürlich auch die Bürgermeisterwahl zum Thema auf der Bühne machten.

So spielten sie beispielsweise auf die Promi-Badewanne beim Badewannenrennen an, die sich neben dem Promi-Status auch dem Dschungel-Motto „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ verschrieben hatte. „Eine Wanne voller Politiker, und der Wähler hat se rausgeholt“, meinte Fränz dazu. Und mit King George auf der Bühne rockten sie gleich noch mit dem zum Alter des Verwaltungschefs fast passenden Song „Mit 65 Jahren“ die Bühne.

Auf der war übrigens gleich zu Beginn der bestens besuchten Galasitzung kaum noch ein freier Fleck zu finden. So hatte die Gesellschaft mit den Tanzgruppen, der Funkengarde, den Tanzwürmchen, den Tanzmariechen Celine Schmitz und Maike Peter und den Roten Funken alles aufgefahren, was man für ein gelungenes Showprogramm benötigt. Zugleich sorgte der Plan von Prinz Lars I. (Kratz), den womöglich längsten Einzug der KG-Geschichte zu zelebrieren, bei sich und Prinzessin Kerstin I. für leere Kamelle-Körbchen, während die Roten Funken die Fanfaren spielten.

Das Wurfmaterial hatten auch die Kinderregenten, Prinzessin Melanie Küppers und Prinz Robin Stegers flott verteilt. So hatten die Gäste auch während der Sitzung immer eine Süßigkeit zur Hand. An Highlights herrschte wahrlich kein Mangel. Sei es Tanzmariechen Milena Zytko, das auf der Bühne für seinen ersten großen Einsatz von Sitzungspräsident Hermann Josef „Hemme“ Cüster eigens geehrt wurde, das Tanzpaar Kevin und Marie oder die Funkengarde: Alle feierten tüchtig mit.

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit

Das begeisterte Publikum dankte mit Applaus ohne Ende und jecken Raketen. Viel Jubel gab es auch für die eigenen Tanzgruppen „Las Chaotas“ und „Fantas“, die als reine Frauen-, beziehungsweise Herrengarde zeigten, was in ihren Beinen steckt. Besonders viel Aufmerksamkeit dürften auch die süßen Tanzwürmchen genossen haben, die das Publikum in gleich zwei Darbietungen von der hervorragenden Nachwuchsarbeit des „Wenk“ überzeugten.

Musik pur war an diesem Abend übrigens auch ein Trend, der sich abzeichnete. So waren es nicht nur die „Kellerjunges“, Stimmungssängerin Helen oder „Cölsch un Joot“, die Spaß verbreiteten. Natürlich hatte das amtierende Stadtprinzenpaar vom Geilenkirchener Karnevalsverein (GKV), Julian I. (Krückel) und Saskia I. (Hurtmann), sein eigenes Lied vorbereitet. Mit der Prinzengarde, den Stadtmusikanten und „Ne Rentner“ gab es schließlich noch mehr zu jubeln, so dass die gute Laune und der Spaß am Karneval der begeisterten Gäste in der Würmer Bürgerhalle am Ende kaum noch Grenzen hatte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert