Geilenkirchen - Workshop: „Gesunde Ernährung“ in Kita und Familienzentrum Teveren

Workshop: „Gesunde Ernährung“ in Kita und Familienzentrum Teveren

Letzte Aktualisierung:
7586082.jpg
Wie gesund das ausgelegte Obst und Gemüse ist und vor allem warum vermittelte ein kingerechter Workshop in der Kita Teveren (Bild).

Geilenkirchen. Die Resonanz der Eltern, Kinder und Erzieher war sehr groß. Alle sprachen mit Begeisterung von einem lehrreichen, kindgerechten und gut organisierten Workshop. Denn spielerisch sollten die Kinder erfahren, wie wichtig eine gesunde Ernährung ist.

Der Arbeitskreis Neue Medien und der Rewe-Markt in der Haihover Straße ermöglichten dieses Projekt in der Kindertagesstätte und Familienzentrum in Teveren. „Gesunde Ernährung – neu aufgetischt mit neuen Medien“ war angesagt unter Einsatz von Laptop, PC, Beamer und Laser-Pointer im Wechsel mit Bewegungsspielen, Tänzen und Liedern. So vermittelte das städtische Familienzentrum Teveren nachhaltig viele Inhalte gesunder Ernährung.

Der Mehrzweckraum der Kita war von Ökotrophologin und Bildungsreferentin Raupach vom Arbeitskreis Neue Medien in einen kleinen „Gemüse-Frische-Markt“ umfunktioniert worden. Die Kinder und Erzieherinnen waren beeindruckt. Große Kisten mit frischem Obst und Gemüse waren auch mit Hilfe der Kindern dekorativ aufgebaut worden.

Gespannt hörten die Kinder, was alles Gesundes in Lebensmitteln steckt. „Da ist Vitamin A drin, und das ist gut für die Augen“, erklärte die Referentin. „Vitamin C ist gut für die Nase, es unterstützt nämlich das Immunsystem und kann helfen, Erkältungen vorzubeugen und die Nase vor Schnupfen zu beschützen.“ Außerdem lernten die Kinder die Formel „fünf am Tag“ kennen. Danach sollen fünf Portionen Obst und Gemüse über den Tag verteilt gegessen werden. Ausreichend Flüssigkeit, sechs Gläser Wasser über den Tag verteilt, und eine ballaststoffreiche Ernährung sorgen für ein gutes Wohlbefinden. In einem Lernprogramm zeigte die Ernährungswissenschaftlerin den Kindern was passiert, wenn sie nur Pommes, Burger, Kuchen oder Schokolade essen: Sie werden dick. In verschiedenen Computerspielen lernten die Kinder außerdem Gemüse und Obst intensiv kennen. In der Pause konnten sie aufgrund der Spende das auch probieren, ganz Mutige sogar die Zitronen. Und was alles in einem gesunden Salat kommt, übten sie unter Einsatz des PC.

Als krönenden Abschluss durfte jedes Kind noch eine Bio-Tüte mit dem von Rewe-Markt gestifteten Obst und Gemüse füllen und mit nach Hause nehmen. Da dennoch einiges vom Frische-Markt übrig blieb, hatten die Kinder einen Marktstand errichtet und die Waren an die Eltern „verkauft“. Obwohl täglich in jeder Gruppe ein Obst- und Rohkostteller angeboten wird, urteilte die Kita-Leitung, habe der Workshop dennoch mit seiner kindlich anschaulichen Darstellung die Wichtigkeit der gesunden Ernährung intensiv verdeutlicht.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert