Wildpark: Die Bärenkinder werden getauft

Von: ro
Letzte Aktualisierung:
5449726.jpg
Die Braunbärenkinder mit zwei älteren Tieren. Foto: Inge Robertz

Gangelt. „Waar zijn de kleintjes?“ fragt ein kleiner holländischer Junge seinen Vater im Wildpark Gangelt. Mit den „kleintjes“ meint er die zwei kleinen Braunbärenkinder, die sich gerade versteckt haben. Ein paar vom Aussichtspunkt heruntergeworfene Leckerli lassen die Kleinen aber wieder neugierig aus ihrem Versteck kommen.

Am 3. Januar sind die zwei putzigen lebendigen Teddybären geboren und beide sind ein Ausbund an Temperament und Lebensfreude. Ihnen zuzuschauen ist so spannend wie ein Kinofilm. Die beiden Bären könnten Zwillinge sein, sind sie aber nicht. Wie Wildhüter Klaus Drees erklärt, haben sie zwei Mütter, beide sechs Jahre alt. Sie kamen 2008 aus einem Züricher Zoo nach Gangelt und hatten vor zwei Jahren schon einmal Junge. Eines davon ist das dritte Weibchen im Tierpark.

Der Vater der beiden Kleinen ist Braunbär Bruno, seit 27 Jahren allen Tierparkbesuchern bekannt. Nähert er sich seinen Kindern, wird er ziemlich rabiat von den Müttern vertrieben. Die Kleinen werden dann sogar in einer tiefen Kuhle versteckt und gut bewacht.

Wenn die kleinen Bärenkinder wild umhertollen, ihre Mütter nerven, die Zuschauer begeistern, bietet sich ein hübsches Bild, das Wildhüter Drees, seit 22 Jahren hier beschäftigt, nicht gern sieht. Die Bärenweibchen betteln.

Demnächst wird es übrigens für einige Schulkinder ein besonderes Ereignis geben: wenn die Parkleitung den kleinen Bären Namen gibt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert