Wenn ein Pferd zum Zebra wird, machen Bremsen die Fliege

Letzte Aktualisierung:
12864633.jpg
sd Foto: Karl-Heinz Hamacher

Geilenkirchen. Tiefenpsychologisch ist es ein hochinteressantes Phänomen, wenn der Mensch jemand anders sein will, als er eigentlich ist. Aus dem Tierreich kennt man es eigentlich gar nicht, dass beispielsweise die kleine graue Maus sich plötzlich einbildet, ein wunderbar bunter Pfau zu sein.

Gerade in diesem Sommer sehen Spaziergänger aber auf den Weiden der Region immer öfter, dass ein gemeines Pferd plötzlich in einem Zebrakostüm daherstolziert. Dabei handelt es sich im Grunde nur um eine klassische Pferdedecke.

Das Besondere an ihr ist, dass sie das schwarz-weiße Farbkleid eines Zebras hat. Durch die vielen Streifen im Zebramuster sollen die Stechfliegen und Bremsen irritiert werden und keinen geeigneten Landeplatz auf dem Pferdekörper finden. Erwiesen ist das natürlich nicht. Alleine der Glaube aber soll ja bekanntlich schon Berge versetzen – beziehungsweise Fliegen und Bremsen fernhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert