„Welttag des Buches“: Grundschüler besuchen Buchhandlung

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
7683028.jpg
Gleich 40 Jungen und Mädchen der vierten Klassen aus der Gemeinschaftsgrundschule Gillrath besuchten – zu Fuß – am Welttag des Buches die Fachhandlung Lyne von de Berg in Geilenkirchen. Da gab es viel zu erfahren über das Medium Buch und Technisches drumherum. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Bei dieser Art des Unterrichts hatten die 40 Kinder der Klassen 4a und 4b der Gemeinschaftsgrundschule Gillrath viel Spaß. Denn zum „Welttag des Buches“ statteten sie der Buchhandlung Lyne von de Berg in Geilenkirchens Innenstadt einen freundlichen Besuch ab.

Die Schülerinnen und Schüler verschafften sich in Begleitung ihrer Lehrerinnen Inge Lennartz und Anke Schmidt einen Einblick in das Alltagsgeschäft einer Buchhandlung. „Der Besuch der Buchhandlung findet anlässlich unserer jährlichen Lesewoche statt“, erklärt Anke Schmidt. Während dieses Projekts befasse sich die ganze GGS Gillrath mit Büchern.

Inhaberin Kathrin Lyne von de Berg und ihr Team ließen die jungen Menschen wissen, dass der Welttag des Buches, von der Unesco initiiert, erstmals 1995 in Barcelona veranstaltet worden war. In dem südeuropäischen Land, in Spanien, habe dieser Tag heute schon Volksfestcharakter. Jacqueline Kloska erzählte den Kindern einiges über den Wert von Büchern als Medium. Bücher vermittelten Wissen, lesen sei wichtig um sich zu informieren und weiterzubilden, hieß es. Bei den Kindern waren offensichtlich besonders spannende Geschichten und Fantasy total beliebt.

Den Jungen und Mädchen wurde von Jaqueline Kloska auch das elektronische Bestellsystem erklärt, das die Lieferung einer Buchbestellung innerhalb eines Tages ermöglicht.

Nach so viel Technischem durften sich die Schülerinnen und Schüler in der Fachhandlung umsehen, bevor sie zur Erinnerung das Buch „Die Jagd nach dem Leuchtkristall“ aus der Serie „Ich schenk dir eine Geschichte“ mit nach Hause nehmen durften. In dem Buch enthalten ist auch ein Aktionsspiel, bei dem es schöne Preise zu gewinnen gibt.

Die Kinder wuselten noch eine Weile in der Buchhandlung herum, und auch die Mitarbeiterinnen Sandy Heinen und Elena Scherrers ließen sich von der damit verbundenen Lebensfreude anstecken. „Wenn ihr noch Fragen habt, dürft ihr gerne nach dem Schulunterricht wiederkommen“, rief Jacqueline Kloska den Viertklässlern zu, bevor sich diese auf den Rückweg machten. Die Jungen und Mädchen traten die rund vier Kilometer langen Strecke nach Gillrath genauso an, wie sie gekommen waren – zu Fuß.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert