Welche Gefahren lauern im Internet?

Von: defi
Letzte Aktualisierung:
14222262.jpg
Kriminaloberkommissarin Alexandra Grates informierte die Kinder der 4. Klassen der Gemeinschaftsgrundschule Geilenkirchen über die verborgenen Gefahren, denen auch Kinder im Internet ausgesetzt sind. Foto: defi

Geilenkirchen. Kriminaloberkommissarin Alexandra Grates war zu Gast in der Gemeinschaftsgrundschule Geilenkirchen. Ihre Dienststelle ist das Kriminalkommissariat I, Kriminalprävention – Opferschutz, bei der Kreispolizeibehörde Heinsberg.

Ihre Aufgabe ist es, auch die kleinen Mitbürger dafür zu sensibilisieren, was geht und was nicht geht, wenn man keinen Ärger kriegen will.

Thema bei der 4a und gleich drauf bei der 4b: das Internet. Beispiel Taschenlampe. Früher, als die Welt noch übersichtlicher war, kaufte man eine Taschenlampe im Laden, heute besorgt man sich eine App im Internet. Es soll Menschen geben, die nicht wissen, was eine App ist.

Die Jungs und Mädels in der 4a und b gehören nicht zu diesen Menschen. Sie nutzen diese moderne Technik, die Licht ins Dunkel bringt. Kriminaloberkommissarin Alexandra Grates gab sich redlich Mühe, den Kindern die Gefahren einer Application software nahe zu bringen. In den Nutzungsbedingungen der App lauere die Gefahr. Dort finde man Hinweise darauf, was der Anbieter der Taschenlampen-App mit dem niedlichen Icon so alles darf, wenn man seine App runterlade.

Er benutze die eigenen Fotos, schreibe SMS im Namen des Nutzers und arbeite mit dessen Kontaktdaten. Wer nette Partyfotos einfach ins Internet hochlade, mache sich schnell strafbar, da er die Persönlichkeitsrechte der Abgebildeten verletze. Strafbar mache sich auch derjenige, der seine Lieblingsmusik runterlade möchte und dabei auf illegale Seiten gerate.

Ein komplexes Thema sprach Alexandra Grates an. Schulleiterin Annette Maxheim ist froh, dass diese Aufklärungsarbeit schon früh beginnen kann. Demnächst sind die 3. Klassen an der Reihe. Annette Maxheim: „Im dritten Schuljahr bekommen die Kinder ihr erstes Handy.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert