Geilenkirchen - Weihnachtskalender: 24 Türchen bringen Hilfe für Menschen in Not

Weihnachtskalender: 24 Türchen bringen Hilfe für Menschen in Not

Von: Udo Stüßer
Letzte Aktualisierung:
13368209.jpg
Hubertus Kühne, Dr. Theo Owczarski und Wilhelm-Josef Wolff (von links)präsentieren den neuen Lions-Adventskalender. Foto: Udo Stüßer

Geilenkirchen. Ein Engel schwebt am blauen Sternenhimmel über dem Stall von Betlehem. Maria und Josef stehen neben der Krippe, in der das neugeborene Jesuskind liegt. Ein kleiner grauer Esel betrachtet derweil das Geschehen. Schön ist das Bild, das Kinder der Katholischen Grundschule Geilenkirchen gemalt haben und nun den neuen Adventskalender des Lions Clubs Übach-Palenberg/Geilenkirchen schmückt.

Dessen Präsident Hubertus Kühne, Wilhelm-Josef Wolff, Präsident des Lions-Hilfswerkes, und der für Öffentlichkeitsarbeit zuständige Dr. Theo Owczarski haben aber noch einen weiteren Grund zur Freude: Die bisherige Auflage wurde um 300 auf 3300 Exemplare gesteigert, es gibt mehr Gewinne, und es wird durch den Verkauf der Kalender zum Preis von fünf Euro das Stück mehr Geld dem guten Zweck zur Verfügung gestellt werden können.

Zum siebten Mal wird dieser in der Region beliebte Adventskalender aufgelegt und ist neben der Zahngoldaktion und Spenden eine Haupteinnahmequelle des 42 Mitglieder zählenden Freundeskreises, der in diesem Jahr rund 40 000 Euro für den guten Zweck spenden kann.

Die Übach-Palenberger und Geilenkirchener Lions im Alter zwischen 40 und 89 Jahren, die aus den verschiedensten Berufsgruppen stammen, bieten unbürokratische Hilfe für Menschen in Not. Sie springen da ein, wo das soziale Netz Löcher hat, fördern aber durch Projekte wie Lions Quest, Klasse 2000 und Kindergartenplus die Jugend- und Erwachsenenbildung. Nahezu alle Kindergärten und etliche Schulen profitieren von den Spendengeldern. Im vergangenen Jahr erhielten alle Kindergärten in den beiden Städten 500 Euro und alle Grundschulen 1000 Euro.

„90 Prozent der Spendengelder verbleiben in der Region, mit den restlichen Spendengeldern unterstützen wir internationale Projekte“, erklärt Wilhelm Josef Wolff und nennt hier die Opfer der Flutkatastrophe auf Haiti und die Erdbebenopfer in Italien. Sind Menschen in Not geraten, für deren Hilfe es keinen öffentlichen Topf gibt, können die Lions innerhalb von wenigen Stunden helfen. Manche Hilfsleistungen sind auch längerfristig angelegt, so beispielsweise die musikalische Grundausbildung für Grundschulkinder in Übach und die Übernahme der Leasingraten für ein Transportfahrzeug des Fördervereins Frelenberg für behinderte Kinder und Jugendliche.

Doch für diese ganze Palette an Hilfsleistungen reichen die Spenden der eigenen Mitglieder natürlich nicht. So versuchen die Lions bei vielen Gelegenheiten, durch sogenannte Activities an Geld zu kommen. Dazu zählt auch die Adventskalender-Aktion, die den Lions 16.500 Euro in die Kasse spülen wird. Die Hilfsbereitschaft der hiesigen Geschäftsleute ist seit sieben Jahren ungebremst. Über 80 Unternehmen und Geschäfte wurden um Gutscheinspenden gebeten, manche haben den Lions aber auch Bargeld gespendet.

Die Kalender sind nummeriert, die Gewinnnummern werden unter notarieller Aufsicht gezogen. Hinter jedem Türchen verbergen sich bis zu 25 Gutscheinpreise, die bei richtiger Nummer angefordert und eingelöst werden können. Der Hauptgewinn sind 1000 Euro in bar, außerdem gibt es eine Wochenendreise für zwei Personen und einen Fernseher zu gewinnen.

Darüber hinaus gibt es Gutscheine von Geschäftsinhabern und Restaurantbesitzern. Die Gewinnnummern werden im Internet unter www.lions-uebach-p.de und in unserer Zeitung veröffentlicht. Insgesamt locken rund 500 Preise mit einem Gesamtwert von 8000 Euro. Die Kalender sind ab sofort erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert