„We Will Rock U2” lockt über 500 Besucher

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
wewillrocku-foto
„Discover” ließ das weite Rund des Pädagogischen Zentrums mit erdigen Klängen und viel perfekt intonierter Improvisation erbeben. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Es dürften weit über 500 Gäste gewesen sein, die zum zweiten Benefizevent „We Will Rock U 2” in das weite Rund des Pädagogischen Zentrums (PZ) in Übach-Palenberg strömten. Bereits die Premiere im letzten Herbst war ein echter Hit. Leider kamen damals nur rund 300 Gäste, das war nunmehr ganz anders.

Wer von der Otto-von-Hubach-Straße kam, hatte direkt den herrlichen Duft der „Gulaschkanone” in der Nase.

Für leibliches Wohl war gesorgt

Doch das war nicht alles, was rund um das leibliche Wohl geboten wurde. Essen und Trinken für den guten Zweck, das ist zwar ganz schön, dachte sich auch Initiator Pascal Seigies.

Doch mit vier Live-Acts, die an diesem Abend für eine geniale musikalische Unterhaltung sorgten, war auch für Action gesorgt. Gemeinsam mit seiner vielköpfigen Mannschaft und dank der tatkräftigen Unterstützung der Stadt Übach-Palenberg konnte Seigies das Event schultern.

Und da alle Künstler komplett auf jedwege Gagen verzichteten, wurde wieder Geld gesammelt, das, wie schon bei der Erstauflage, wieder dem guten Zweck zugute kommt.

Für AWO-Kita in Boscheln

Der Zweck ist diesmal der gleiche, denn gefördert wird damit die Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt (AWO) an der Friedensstraße in Boscheln. Im letzten Jahr kamen an Reinerlös satte 3772,95 Euro zusammen.

Wie hoch die Spendensumme in diesem Jahr sein wird, stand noch nicht fest. Klar ist aber, dass die Gäste sehr viel Spaß hatten und die Partylaune wirklich ansteckend war.

Dafür waren natürlich auch die musikalischen Gäste entscheidend. Mit dabei war die Top-40-Tributeband „Brisk”, die wie ihr Name wirklich frische Sachen versprach und auch hielt. Mit dem genialen Auftritt von „Sugar Candy” wurde in diesem Jahr auch das Genre „Beatbox” bedient, und „Discover” suchten sich die größten Scheiben als Cover aus. Für den bekennenden WesternhagenFan Pascal Seigies, der mit „vom feinsten...” natürlich auch auf der Bühne stand, gab es übrigens noch ein ganz besonderes Bonbon.

Nicht nur, dass der offizielle Fanbeauftragte von Marius Müller-Westernhagen, „Stormy”, persönlich seine Aufwartung machte, er hatte auch noch etwas im Gepäck.

Erinnerung an den großen Star

So wurden Devotionalien aus dem persönlichen Fundus von „MMW” natürlich für den guten Zweck versteigert. Und Pascal Seigies bekam noch sein ganz persönliches Geschenk: eine zwar leicht knittrige, aber für den echten Fan unendlich wertvolle „Guest”-Karte als Erinnerung an das letzte Live-Konzert seines Stars.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert