VOX dreht bei Geilenkirchener Familie für „Wohnen nach Wunsch”

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
meiklokjes gk bilder
Haben offensichtlich viel Spaß bei den TV-Dreharbeiten: Daniela Böhm, Mark Kühler, Enie van de Meiklokjes und Oliver Oettgen (v.l.). Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Scheinbar ruhig und gelassen, aber mit verschmitztem Blick sitzt Enie van de Meiklokjes im hinteren Teil des neben der Herzog-Wilhelm-Straße abgestellten Busses einer Produktionsfirma. Die hübsche Moderatorin mit dem niederländischen Namen hatte in dieser Woche ihren Arbeitsplatz nach Geilenkirchen verlegt.

Im Auftrag von VOX produziert Spin-TV die beliebte Serie „Wohnen nach Wunsch - das Haus” und eben für jene Sendung drehte ein zehnköpfiges Team fünf Tage lang im und am Wohnhaus von Helga Böhm. In dem Haus leben Mutter und Sohn Christoph, und seit vielen Jahren hatte sich in den Räumlichkeiten nichts verändert.

Die Familie konnte sich eine Renovierung nicht leisten, denn viel zu früh verstarb der Ehemann von Helga Böhm. Da blieb nur eine kleine Rente übrig. Tochter Daniela Böhm und ihr Freund Oliver Oettgen kamen aufgrund der bekannten Sendung auf die Idee, den Privatsender auf die dringend notwendige Renovierung aufmerksam zu machen.

„Wir haben einen Fotobericht gefertigt und diesen nach VOX geschickt”, erzählt Oliver Oettgen von den Anfängen. Nachdem ein Kamerateam unauffällig „Geheimaufnahmen” von dem Haus gemacht hatte, wurden die Ideengeber Daniela und Oliver zu Gesprächen nach Köln zu VOX eingeladen, und nur wenige Tage später überraschte ein Kamerateam Helga Böhm vor ihrem Haus in Geilenkirchen mit der Nachricht „Wir bauen ihr Haus um”. Gesagt, getan.

Während sich seit Montag ein Dutzend Handwerker und das zehnköpfige TV-Team in der Herzog-Wilhelm-Straße am Wohnhaus zu schaffen machte, weilten Helga Böhm und Sohn Christoph auf Einladung von VOX in einem Kölner Hotel. „Mit Rundumversorgung”, verspricht „Chef vom Dienst” Chris van de Flierdt.

Seitdem wurde im Eiltempo gebohrt, gehämmert, gesägt, gestemmt, gestrichen und tapeziert, was das Zeug herhält. Denn innerhalb von fünf Tagen mussten beide Etagen des Hauses komplett saniert werden. Eine Wand wurde herausgerissen, ein Dachfenster erneuert, ein zusätzliches eingebaut und eine Überdachung für den Eingangsbereich geschaffen.

Helga Böhm erwartete nach der Kernsanierung zudem eine komplett neue Kücheneinrichtung, ein neues Badezimmer, Ahornparkett im ganzen Haus und neue Beleuchtung. Mutter und Sohn erkannten ihr Heim nicht wieder, als sie am Freitagabend nach Hause kamen. Die beiden Moderatoren Enie van de Meiklokjes und Mark Kühler machten mächtig Dampf und den Handwerkern die „Hölle heiß”, damit alles pünktlich fertig ist.

Enie macht die Arbeit sehr viel Spaß. „Seit einem Jahr mache ich das Haus, und vorher habe ich vier Jahre lang ,Wohnen nach Wunsch - die vier Wände´ moderiert”, erzählt die anfangs einmal bei VIVA tätige Moderatorin. Geilenkirchen kannte sie bereits: „Ich habe auch mal Geografieunterricht gehabt”. Aber in Berlin bleibt sie verliebt und hier wohnt sie auch.

Das lockere Gespräch führt auf die Niederlanden, denn ihr Name ist niederländischen Ursprungs und von Geilenkirchen bis zur holländischen Grenze sind es nur ein paar Kilometer. Pommes Frites werden zum Thema, denn im Verpflegungsbus gibt es gerade Mittagessen. „Nur die Holländer haben die richtigen Fritten”, sagt Enie van de Meiklokjes, auch wenn Pommes ursprünglich aus Belgien stammten.

Nach dem Essen geht Enie wieder ins Haus, aber nicht ohne vorher noch einen vorbeikommenden Hund zu streicheln. Moderator Mark Kühlen ist gleichzeitig Bauleiter, er weiß genau, wo es langgeht. Die beiden Protagonisten Daniela Böhm und Oliver Oettgen spielen auch eine Hauptrolle in der am Sonntag, 1. März 18.15 Uhr auf VOX ausgestrahlten 93. Folge von „Wohnen nach Wunsch”. Sie hatten sich extra eine Woche arbeitsfrei genommen, um für die Dreharbeiten zur Verfügung stehen zu können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert