Geilenkirchen-Würm - Vor allem die Kinder sammeln fleißig Müll

Vor allem die Kinder sammeln fleißig Müll

Letzte Aktualisierung:
14398971.jpg
Würmer Müll

Geilenkirchen-Würm. Der letzte Samstag vor Ostern stand in den Dörfern Würm, Müllendorf, Honsdorf, Flahstraß und Leiffarth ganz im Zeichen der Umwelt. Der Förderverein der Ortsvereine hatte zum Umwelttag aufgerufen. Diese Aktion gibt es schon seit 2001.

In diesem Jahr hatten sich besonders viele Mitbürger feingefunden. Allen voran waren die vielen Kinder aus den Dörfern und die D-Jugend des SG Union 94 Würm-Beeck zu nennen, die sich engagierten und mit den Erwachsenen durch die Dörfer zogen, um den einfach weggeworfenen Müll zu entsorgen.

Wie in jedem Jahr musste man sich wundern, was alles nicht durch die organisierte Müllabfuhr entsorgt wird. Vor dem Glascontainer in Müllendorf fanden die Sammler eine Wanne mit Baumaterial sowie sorgsam aufgerolltes Welldach. Andere Sammler fanden acht illegal entsorgte Autoreifen, Pflanzen, Bleche, Plakate, Verpackungen und Flaschen waren gedankenlos oder um Müllgebühren zu sparen am Straßenrand und in Büschen entsorgt oder einfach aus Autos geworfen worden.

Allerdings stellten die Helfer auch fest, dass in jedem Jahr weniger eingesammelt wird. Das Bewusstsein insgesamt scheine sich in Sachen Umwelt zu verbessern, so die Hoffnung der Würmer. Wer sehe, dass jemand illegal Müll entsorgt, solle nicht zögern und Zivilcourage zeigen. Zur Not sei auch die Polizei oder das Ordnungsamt zu informieren.

Nach dem Sammeln trafen sich die engagierten Bürger am Sportplatz, wo das gesammelte Gut in einem von der Stadt Geilenkirchen bereitgestellten Container gesammelt wurde. Leo Kuhn, Vorsitzender des Fördervereins, dankte den Sammlern für ihre Mühen, und für die Kinder gab es noch eine kleine Aufmerksamkeit. Über eine große Beteiligung würden sich die Initiatoren auch im nächsten Jahr wieder sehr freuen.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert