Geilenkirchen - Vom Hoffen des Volkes Israel

Vom Hoffen des Volkes Israel

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Das Musical „Das goldene Kalb” von Gerd Peter Münden wird am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Februar, in der Pfarrkirche St. Marien Geilenkirchen aufgeführt.

Damit wird die sehr erfolgreiche über zehnjährige Musicaltradition an St. Marien auch in diesem Jahr fortgesetzt. Aufwändige Kulissen, handgenähte Kostüme und ein anspruchsvoller musikalischer Klangapparat verbinden sich diesmal zu einer eindrucksvollen Reise in die Zeit des Alten Testaments.

Das Kindermusical „Das goldene Kalb” von Gerd-Peter Münden begeistert durch seine eingängige und packende Musik, die aber nie oberflächlich ist. Erzählt wird vom Hoffen und Klagen des Volkes Israel nach seinem Auszug aus Ägypten. Die Geschichte vom „Goldenen Kalb” entwickelt eine geradezu brennende Aktualität: schon damals war die Versuchung groß, statt Gott den goldenen Mammon anzubeten.

Der Vor- und Kinderchor von St. Marien wird von einem professionellen Instrumentalensemble begleitet (Flöte, Klarinette, Streicher, Keyboard), die Gesamtleitung hat wie gewohnt Kantor Bernd Godemann.

Die - nicht nur für Kinder gedachten - Aufführungen finden am Samstag, 4. Februar, sowie am Sonntag, 5. Februar, jeweils um 17 Uhr statt. Eintrittskarten zu 5 Euro (ermäßigt 3 Euro) sind im Pfarrbüro St. Marien sowie in den Buchhandlungen in Geilenkirchen erhältlich.

Die Durchführung des Musicals wird unterstützt vom „Verein zur Förderung der Kirchenmusik in Geilenkirchen”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert