„VokaLadies“: Geballte Stimmkraft mit 60 Sängerinnen

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
6009755.jpg
Vielstimmig: Inzwischen haben die „VokaLadies“ fast 60 Mitglieder und ein ständig wachsendes Repertoire, das mit Luuc Karsten (links) einstudiert wird. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt-Waldfeucht. Es ist eigentlich keine gute Zeit für Chöre. Die Gangelter Chorgemeinschaft hat sich gerade erst aufgelöst, weil selbst aus drei Orten nicht genug Sängerinnen und Sänger zusammen fanden. Da melden sich plötzlich auf der Chorbühne die „VokaLadies“ zu Wort und glänzen mit nahezu 60 Stimmen.

Ausschlaggebend für die Chorgründung ist grundsätzlich der Männergesangverein (MGV) Cäcilia Waldfeucht, der in diesem Herbst das 150-jährige Bestehen feiern wird. Der MGV hatte 2011 zwei Konzerte mit dem Langenfelder Frauenchor, der aus über 70 Damen besteht. Danach war für die Verantwortlichen klar: „Das müssen wir doch auch hinkriegen!“

Und so wurden die „VokaLadies“ gegründet. Pragmatisch die Wahl des Dirigenten: Luuc Karsten arbeitet mit den Männern ebenso wie mit den Damen. Wobei der sympathische Niederländer diplomatisch die Antwort schuldig bleibt, mit wem das Arbeiten mehr Spaß macht. „Lust zu Singen“, lautet die große Überschrift bei einer Plakataktion, die Werbung für den Frauenchor machte.

„Dass gleich so viele kommen, hat alle Beteiligten erstaunt“, erzählt Andrea Reh aus Harzelt, eines der Gründungsmitglieder, die sich sicher ist, dass mit dem Angebot der „VokaLadies“ eine Art von Zeitgeist in Sachen Singen und Chöre getroffen wurde. Die ersten beiden Lieder wurden innerhalb weniger Proben einstudiert. „Halleluja“, die Hymne in Moll, mit der Leonard Cohen seit Jahren Begeisterung verbreitet, gehört in das Repertoire eines jeden Chores und ergibt beim Internetportal Youtube über 10.000 Treffer.

„Viva la Vida“, von der Rockgruppe Coldplay ist ebenfalls bekannt, verlangt aber, genau wie „Halleluja“ dem Chor schon einiges ab. Zum Repertoire gehören weiterhin Lieder wie „It’s raining men“ von den Weather Girls, „Gabriella’s Song“ aus dem Film „As it is in heaven“, „Rolling in the deep“ von Adèle und das bekannte Abba-Medley.

An weiteren Stücken für den ersten großen Auftritt im Rahmen der Jubiläumsfeiern wird nach der Sommerpause gearbeitet. Dabei kommen die Vorschläge meist von den Chordamen selber. Einige kleine Probeauftritte hatten die Damen schon.

Die große Präsentation für die Öffentlichkeit soll es am aber 9. November beim Jubiläumskonzert des MGV in Waldfeucht geben. Vielleicht schaffen es die Herren ja bis dahin, dass der Seitenladefehler von der MGV-Seite auf die Vorstellung der „VokaLadies“ behoben wird. Jeden Mittwoch wird ab 20 Uhr im Waldfeuchter Hof in Waldfeucht geprobt. Hier sind interessierte Sängerinnen herzlich willkommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert