Verteidigen die Kicker von Zille den Titel?

Von: defi
Letzte Aktualisierung:
15490877.jpg
Die Jungs und Mädels vom evangelischen Jugendheim Zille in Geilenkirchen hatten am ersten Tag des Streetsoccer-Turniers des Evangelischen Kirchenkreises Jülich Heimvorteil. Austragungsort war die Sporthalle in Bauchem. Foto: defi

Geilenkirchen-Bauchem. Mehr als 100 Jugendliche aus fünf Jugendzentren in Geilenkirchen, Übach-Palenberg, Hückelhoven, Heinsberg und Oberbruch sind in 13 Teams beim Streetsoccer-Turnier in der Sporthalle in Bauchem angetreten. Drei Spieltage sind angesetzt, bis schließlich der diesjährige Meister des traditionsreichen Turniers, das vom Evangelischen Kirchenkreis Jülich veranstaltet wird, feststehen wird.

Nach dem ersten Spieltag in Geilenkirchen wird im November der zweite in Übach-Palenberg folgen, und zum Abschluss ist dann Oberbruch an der Reihe.

Gastgeber des ersten Turniertages waren die Sieger des vergangenen Jahres, die Kicker vom Zille in Geilenkirchen. Jugendheimleiterin Sibilla Gärtner und Streetworker Dragan Samardzic sorgten am Spielfeldrand für den reibungslosen Turnierablauf. Ihre Jungs und Mädels dürfen sich auch in diesem Jahr wieder berechtigte Hoffnungen machen, unter die ersten 13 zu gelangen oder vielleicht sogar den Pokal erneut nach Geilenkirchen zu holen.

Die Vielfalt der Kulturen, die sich bei diesem Turnier freundschaftlich begegnen, schlägt sich auch im Turniermotto nieder: „fair-verbindet“. Neben dem sportlichen Wettkampf stehen die Begegnung der Jugendlichen, der Austausch und am Ende auch die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen über das Turnier hinaus im Mittelpunkt.

Am ersten Turniertag wurde bis in die Nacht hinein gekickt. Es gab belegte Brötchen, Getränke und für alle, die ihr Handy vergessen hatten, ein Fotoshooting am eigens aufgestellten Sofortbildautomaten. An jedem Turniertag bieten die Veranstalter neben Sport und Spiel auch ein Begleitprogramm an. Neben der Fotobox wird es an den folgenden Tagen Angebote zur Suchtberatung und Jobvermittlung geben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert