Unterhaltsames zur Geisterstunde bei Kerzenlicht

Letzte Aktualisierung:
bücherei-sügg-3spaltig
Nicht nur die Kinder, sondern auch Büchereileiter Rudi Joeris (hinten Mitte) und ein Vater lauschen in der Süggerather Bücherei den von Annika Schmitz (r.) erzählten Geschichten von Cowboy Klaus. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Süggerath. Schon vor dem Zweiten Weltkrieg gab es in Süggerath einen Ort für Literatur, damals noch Pfarrbücherei genannt. Doch die notwendige organisatorische Arbeit rund um das Buch schlief in den Jahren danach ein, bis der allseits beliebte, inzwischen verstorbene Dorfpastor Matthias Kamps vor genau 25 Jahren die Bücherei wieder in Erinnerung rief.

Nachdem Kamps seinerzeit noch eine Vielzahl verstaubter Bücher in versteckten Ecken des Pfarrhauses entdeckt hatte, nahm er sich vor, die Bücherei mit neuem Leben zu erfüllen. Matthias Kamps stieß im Ort auf offene Ohren und fand direkt einige Mitstreiter. Kamps sprach auch Rudi Joeris an und fragte ihn, ob er denn bereit sei, eine neue Pfarrbücherei aufzubauen.

Joeris packte die Sache mit an, schaffte mit Gleichgesinnten im Pfarrhaus einen geeigneten hellen Raum für Literatur und stattete diesen mit modernem Präsentationsmobiliar aus. In dem Vierteljahrhundert nach Neugründung wurde der Bestand an Büchern stetig aufgestockt.

CD und DVD

In jüngster Zeit kamen zusätzlich noch CD und DVD hinzu, und aktuell verfügt die „Katholische Öffentliche Bücherei Heilig Kreuz Süggerath” über mehr als 700 Medien.

Ob Bücher für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, Belletristik, Romane jeglicher Art, Sach- oder Fachbücher - der Bestand ist zeitgemäß und kann sich sehen lassen. Das stellten auch die zahlreichen Besucher fest, die anlässlich der 25-Jahr-Feier in das Pfarrhaus gekommen waren.

Bei Kaffee und Kuchen informierten sich die Kinder, Frauen und Männer direkt vor Ort über das Angebot und natürlich auch den Ausleihmodus. Das Fest war verbunden mit einer Buchausstellung und mit mehreren Vorlesungen. Das Vorlesen für die Erwachsenen fand zur „Geisterstunde” am ersten Abend bei Kerzenlicht statt. Aufmerksam lauschten dann am Sonntag die Kinder den von Annika Schmitz vorgetragenen spannenden Geschichten, zum Beispiel der vom „Cowboy Klaus”.

Die Medien in der Süggerather Bücherei sind ordentlich nach Altersfreigaben sortiert, so dass kein Buch in falsche Hände geraten kann. Viele Helferinnen und Helfer haben im Vorfeld das 25-Jährige vorbereitet, diesen Umstand hebt Büchereileiter Rudi Joeris besonders hervor.

Kinder sind die treuesten Kunden, wenn auch die Nutzerzahlen in den vergangenen Jahren zurückgegangen sind und sich die kostenlosen Ausleihen bei rund 500 pro Jahr eingependelt haben. Die rapide Entwicklung auf dem audio-visuellen Markt hat das Verhalten der Nutzer stark verändert. Heute sind es zunehmend Musik, Hörspiele, Filme und Computerspiele, die auf CD, DVD und CD-Rom ausgeliehen werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert