Umgefahrene Blitze: 150 Raserfotos entgehen dem Kreis wöchentlich

Von: jpm
Letzte Aktualisierung:
14879079.jpg
An der Abfahrt Hommerschen werden Raser höchstens durch Traktoren ausgebremst, der erste von vier Blitzern auf der B56 in Fahrtrichtung Heinsberg fehlt nach wie vor. Foto: Jan Mönch

Geilenkirchen. Es ist bereits einiges an Wasser die Wurm runtergeflossen, seit auf der Bundesstraße 56 im Bereich Hommerschen freie Fahrt gilt. Am 12. Februar, also vor dreieinhalb Monaten, wurde die altgediente Blitzeranlage von einer Autofahrerin aus Krefeld umgenietet. Die Frau, unterwegs in einem VW Golf, blieb unverletzt, der Blitzer hingegen nicht: Seinem Wirken wurde ein jähes Ende gesetzt.

Und bis heute ist er nicht ersetzt worden. Bremsten Ortskundige an der Abfahrt Hommerschen früher vorsorglich ab, gewöhnen sie sich seither zunehmend an, bei gleichbleibendem Tempo weiterzurauschen Richtung Heinsberg, wie sich Tag für Tag vor Ort beobachten lässt.

Zu sehr daran gewöhnen sollten sie sich aber nicht, der Kreis Heinsberg hat wie gehabt vor, den Blitzer zu ersetzen, wie eine Sprecherin bestätigt. Bislang habe das noch laufende Versicherungsverfahren das hinausgezögert. Langfristig lohnen wird sich der Ersatz in jedem Fall: Vergangenes Jahr löste der Blitzer 130 bis 150 Mal pro Woche aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert