Geilenkirchen - Umbau der Stadt geht zugig voran

Umbau der Stadt geht zugig voran

Letzte Aktualisierung:
umbau-bild
Am Freitagmorgen wurde ein 34 Tonnen schweres Schachtbauwerk in Höhe des St. Ursula Gymnasiums mit einem Spezialkran in die zuvor ausgehobene Grube eingelassen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Die Baumaßnahmen im Rahmen der Innenstadterneuerung schreiten mit großen Schritten voran. Die Kanalbauarbeiten sind zum größten Teil bereits abgeschlossen.

Wie die Stadt am Freitag mitteilte, wird auch die Kanalerneuerung entlang des Marktplatzes in zwei Wochen beendet sein. Die Pflasterarbeiten für den Fußgängerbereich zwischen der Alten Poststraße und Haus Basten sind beendet, so dass zum morgigen verkaufsoffenen Sonntag die Geschäfte problemlos erreichbar sein werden.

Bis Mitte November soll auch der restliche Teil von der Alten Haihoverstraße bis zur Herzog-Wilhelm- Straße gepflastert sein, die dortigen Geschäfte sind aber ebenfalls schon fußläufig zu erreichen. In etwa zwei Wochen ist mit dem Beginn für den Bau des Kreisverkehrs zu rechnen.

Viel Aufsehen erregte am Freitag ein 34 Tonnen schweres Schachtbauwerk aus Beton, das mit einem Spezialkran in die Tage zuvor ausgehobene, etwa fünf Meter tiefe Grube gehoben wurde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert