Übach-Palenberger Fünftklässler lassen ihrer Kreativität freien Lauf

Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. In diesem Jahr waren die Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgangs außerhalb ihres planmäßigen Unterrichts eingeladen, zusammen mit Tanzpädagogin Bettina Lauber und Fotovideografin Agnes Bläsen-Jansen „Coole Moves & Shapes” zu entwickeln.

Das Projekt verfolgte einen hohen Anspruch an die jungen Schüler. „Findet eure eigenen Stärken und entwerft sprachlich wie körperlich eine Ausdrucksform für diese”, so die Aufgabenstellung zu Beginn des Projekts. In der halbjährigen Arbeitsphase wurden die Teilnehmer dann in die beiden Workshops Fotografie und Tanz aufgeteilt. Bei einer gemeinsamen Abschlusspräsentation mit Eltern, Freunden, Mitschülern und Lehrern in der Sporthalle der Schule zeigten die Kinder ihre selbst entwickelten Tanzchoreografien und luden die „Fotokinder” spontan zu einem gemeinsamen Abschlusstanz ein. Die Fotokinder ihrerseits überraschten mit ideenreichen Moderationstexten für ihre Präsentation, womit sie einen Museumsgang in ihre Projektergebnisse eröffneten.

Vogel- und Froschperspektive

Jedes Kind hatte ein eigenes Fotobuch erstellt, so dass sich die Besucher der Ausstellung ein Bild von den Fotografen machen konnten. Fotografieren aus der Vogel- und Froschperspektive und die Bewegung als fotografisches Stilmittel waren Schwerpunkte des Workshops, der vor allem die Seh- und Wahrnehmungsschulung der Schüler trainierte. Die beiden Künstlerinnen zeigten sich am Ende begeistert von der Mitarbeit der Fünftklässler. „Sich zu zeigen, sich zu präsentieren als Mensch, ist in diesem kreativen Prozess in gegenseitiger Wertschätzung gelungen”, so das gemeinsame Fazit der beiden Künstlerinnen.

Der Applaus und das vielstimmige Lob der Besucher für die Arbeit, die Ausdauer und den Fleiß der Schüler machten das Projekt zu einer runden Sache.

Gemeinsam stieß man am Ende mit einem Glas Saft an und darf auf die bereits geplanten weiteren kulturellen Projekte an der Übacher Gesamtschule im Rahmen von „Kultur und Schule” und als Netzwerkpartner im vierjährigen Programm „Kulturagenten für kreative Schulen” gespannt ein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert