Übach-Palenberg wird „Bockreitergemeinde“

Von: jpm
Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Die Stadt Übach-Palenberg wird zur sogenanten Bockreitergemeinde. Der Ausschuss für Kultur, Bildung und Soziales entschied diese Woche einstimmig, den „Ehrentitel“ anzunehmen, und entsprach damit dem Vorschlag der Verwaltung.

Vergeben wird er von der Bokkenrijdersgenootschap (Bockreitergenossenschaft) aus Landgraaf in den Niederlanden an Kommunen dies- wie jenseits der Grenze, die historisch mit den Bockreitern in Zusammenhang stehen. Dutzende Menschen seien im 18. Jahrhundert im heutigen Übach-Palenberg hingerichtet worden, erläuterte Fachmann Rainald Folz dem Ausschuss.

„Es handelte sich wahrscheinlich um einen Justizirrtum und eine Art Hexenjagd.“ Die Stadt verpflichte sich durch die Annahme des Titels lediglich dazu, am 11. Mai eine Bockreiterfahne zu hissen, die der Verein zur Verfügung stellt.

An diesem Tag jährt sich die Hinrichtung von Joseph Kirchhoffs aus Herzogenrath, dem vorgeworfen wurde, ein Anführer der Bockreiter zu sein. Bei den Bockreitern handelte es sich um eine Räuberbande, die im 18. Jahrhundert, ähnlich Robin Hood, Teile ihrer Beute an die Armen verschenkt haben soll.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert