U3-Betreuung in der ganzen Stadt

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
5449161.jpg
Kinder feiern Richtfest: Der Anbau zur U3-Einrichtung im Katholischen Kindergarten St. Ursula wird bald fertiggestellt. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. „Jetzt nehmen wir kreisweit den Spitzenplatz ein, was die Schaffung von U3 Plätzen betrifft“, vermeldete Geilenkirchens Beigeordneter Herbert Brunen beim Spatenstich zur Erweiterung des Katholischen Kindergartens St. Ursula im Dezember 2012 erfreut.

Mit der laufenden Baumaßnahme wird derzeit auch der letzte Kindergarten in Geilenkirchen für die U3-Betreuung ausgebaut.

Am Samstag konnte der Kindergarten Richtfest feiern und die Jungen und Mädchen der Einrichtung standen natürlich dabei im Mittelpunkt. Neben Vertretern von Kirchengemeindeverband, Kirchenvorstand, Elternrat, Jugendamt und Stadtverwaltung waren auch die Diplom-Ingenieure Josef Viethen und Georg Nowak vom Architekturbüro J. + J. Viethen aus Erkelenz zum Richtfest gekommen. Pfarrer Peter Frisch konnte daneben mit Weihbischof Karl Borsch noch einen hohen kirchlichen Gast begrüßen. „Gott baut ein Haus, das lebt“, sangen die Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte aus vollen Kehlen.

Kita-Leiterin Ilse Herbst hieß die große Gästeschar willkommen und die Kinder sangen: „Geilenkirchen ist ne schöne Stadt, jupheidi, jupheida ...“.

Nach altem Brauch vollzogen Zimmerfrau Annika Venrath und Zimmermann Wolfgang Krahe den Richtspruch. Dafür trank der Zimmermann drei Pinnchen Korn, bevor er das Glas zertrümmerte. „Der muss mindestens 40 Prozent haben“, erläutert Josef Viethen.

Ilse Herbst dankte allen am Bau beteiligten Planern und Handwerkern. „Hier wird das Raumprogramm für die U3-Betreuung angepasst“, nennt sie den Grund für die Erweiterung. Die Kinder hielten für die Handwerker einen Bob-der-Baumeister-Orden bereit, den sie selbst gemalt und an einer Bierflasche befestigt hatten.

„Ein Kindergarten ist etwas ganz Wichtiges in der Gemeinde“, ließ Weihbischof Karl Borsch alle Anwesenden wissen. Hier gebe es gute Pädagogen, die ein christliches Profil vermittelten. 90 Jungen und Mädchen besuchen derzeit die in Trägerschaft des Kirchengemeindeverbandes Geilenkirchen befindliche Kita neben dem Krankenhaus.

Nach Fertigstellung des neuen Anbaus im dritten Quartal 2013 stehen inklusive der 294 Quadratmeter im Neubau 766 Quadratmeter für 18 U3-Plätze in dem Vier-Gruppen-Kindergarten zur Verfügung. Neben Gruppen- und Nebenräumen werden auch zwei Waschräume in dem Anbau entstehen. Neu sein wird auch die Dachterrasse mit Zugang nach draußen.

Nach dem offiziellen Teil des Richtfestes hatten die Kinder noch ausgiebig Gelegenheit zu Spiel und Spaß. Für das Thema „Kindergartenbauen“ standen jede Menge Lego-Steine bereit, aber auch mit Hammer und Nagel konnten die Jungen und Mädchen zu Werke gehen – immer unter der Aufsicht der Betreuer und Helfer.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert