U17-Radsportler Patrick Oeben gewinnt das 19. Uni-Rennen in Wuppertal

Letzte Aktualisierung:
oeben-foto
Ganz oben auf dem Treppchen: Mit dem Sieg in Wuppertal unterstrich U17-Radsportler Patrick Oeben (mitte) seine dezeit starke Form.

Geilenkirchen. Der im Trikot des VfR Büttgen fahrende Geilenkirchener Patrick Oeben fährt momentan von Erfolg zu Erfolg. Nach seinem erfolgreichen Abschneiden bei den Deutschen Bahnmeisterschaften stand der Nachwuchsfahrer am vergangenen Wochenende erneut auf dem Podest - und das gleich zweimal.

Beim Rennen auf anspruchsvollem Kurs rund um das Universitätsgelände in Wuppertal musste der 17-Jährige allerdings an seine Grenzen gehen, denn der lange und giftige Anstieg, der 28 Mal zu fahren war, forderte den Fahrern einiges ab.

Patrick setzte sich schon früh mit zwei weiteren Fahrern erfolgreich ab. Als nach zwei Dritteln des Rennens zwei weitere Fahrer zu dem Führungstrio aufschließen konnten, ergriff Patrick die Flucht nach vorne und löste sich fünf Runden vor Ende des Rennens nochmals aus der Gruppe.

Sein Vorsprung wuchs und er konnte seinem ersten Saisonsieg eigentlich gelassen entgegensehen. Wäre da nicht ein Niederländer gewesen, der versuchte, dem Büttgener versuchte den Sieg noch streitig zu machen. Patrick konnte in einem spannenden Finale im Zielanstieg den immer näher kommenden Konkurrenten in Schach halten und bestätigte mit seinem Sieg seine starke Form.

Hoch motiviert ging Patrick Oeben am nächsten Tag in Neuwied an den Start. Das gegenüber dem Vortag vermeintlich leichte Rennen über 52 Kilometer und auf flachem Kurs erwies sich dennoch als harter Brocken. Die enge und steuerintensive Runde, die lange Zielgerade und das brutal hohe Tempo im Feld verhinderten allerdings viele Ausreißversuche.

Trotz der vielen Körner, die Patrick aufgrund seiner rennbestimmenden Fahrweise gelassen hatte, sprintete der U-19 Fahrer in einem tollen Finish noch auf Platz drei und machte das Rennwochenende damit perfekt.

Patrick freut sich schon auf sein „Heimrennen” am Mittwoch und will bei der Tour de Neuss ganz vorne mitmischen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert