Freizeittipps

TuS Rot-Weiß Frelenberg: Trainingsfleiß lässt für Zukunft hoffen

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
6844580.jpg
Der neue Vorstand der Tae-Kwon-Do-Abteilung des TuS Rot-Weiß Frelenberg mit (v.l.) Karl-Heinz Maaßen, Astrid Flecken, Carsten Müller, Brigitte Müller, dem Vorsitzenden Michael Buhlert, Ricarda Jetzen, Hans-Dieter Wagner, Sabrina Lennertz, Miriam Ohle und Petra Ohle.

Übach-Palenberg. Michael Buhlert wird auch weiterhin an der Spitze der Tae-Kwon-Do-Abteilung des TuS Rot-Weiß Frelenberg bleiben. Das entschied die Mitgliederversammlung im Sportlerheim am Stadion.

Der alte und neue Vorsitzende war sehr erfreut darüber, dass viele der aktuell 75 Mitglieder Interesse an der Versammlung zeigten.

„Ein umfangreiches und erfolgreiches Sportjahr mit zwei Kup-Prüfungen, der Teilnahme an einem Landesformenturnier und einer Dan-Prüfung liegt wieder hinter uns“, blickte Michael Buhlert zurück. Auch das neue Geschäftsjahr werde den Mitgliedern ein ähnliches Programm zu bieten haben, hoffte er. „Dabei lassen die geringe Fluktuation und der gezeigte Trainingsfleiß für die Zukunft hoffen, dass die Abteilung weiterhin unter Vollbesetzung weiter arbeiten kann“, schloss der Vorsitzende.

Ein erfolgreiches Geschäftsjahr mit vielen sportlichen Erfolgen rundete das Bild einer gesunden Abteilung ab. So stellte die ebenfalls wiedergewählte Kassiererin Astrid Flecken einen tadellosen Kassenbericht vor, der nach zwei Jahren mit Verlusten wieder ein ausgeglichenes Ergebnis vorweisen konnte.

So blieb den Anwesenden nur, vielen bisherigen Amtsinhabern erneut das Vertrauen zu schenken, was sich in einstimmigen Ergebnissen niederschlug. So bleibt Hans-Dieter Wagner der stellvertretende Vorsitzende, Geschäftsführer ist Carsten Müller, und nach zweijähriger Pause ist Sabrina Lennertz als Stellvertreterin von Schriftführerin Ricarda Jetzen wieder mit von der Partie. Zur Elternvertreterin wurde Petra Ohle gewählt, als Beisitzer fungieren Miriam Ohle und Brigitte Müller und den Part der Kassenprüfer erfüllen Marcus Lancé und Karl-Heinz Maaßen.

Mit dem Blick auf die Jahres-Abschlussveranstaltung in der Sporthalle an der Annabergstraße und dem gemeinsamen Besuch des Aquana-Bades in Würselen endete die Versammlung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert