Treue Jubilare im Mittelpunkt: Frühkirmes der Antoniusschützen

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
12167846.jpg
Das Prinzenpaar Kevin Thiel und Kerstin Braun bei der Parade in der Prinzenallee, da lachte plötzlich sogar die Sonne. Foto: agsb

Geilenkirchen-Kraudorf. Die St.-Antonius-Schützenbruderschaft feierte eine wettermäßig sehr unberechenbare Frühkirmes. Der Horizont schien wie vielerorts im Kreisgebiet mal himmelbau, und im Handumdrehen schossen teilweise Hagelkörner und starke Regenschauer aus heranstürmenden Wolken.

Das also waren die Rahmenbedingungen am Sonntagnachmittag, als der Festzug sich ab Sportplatz in Bewegung setzte, um die Majestäten in der Prinzenallee in Nirm abzuholen.

Spielmannsleute und Schützen waren gerade auf halber Strecke, da öffnete der Himmel seine Schleusen. Da kam der Umtrunk am Prinzenhaus gerade recht. Und während man sich hier aufwärmte, klärte der Himmel sich in Sekundenschnelle wieder auf und ließ die Sonne scheinen. Damit war dieser Festzug gerettet. Und da hatte das Prinzenpaar Kevin Thiel und Kerstin Braun ebenso wie Schülerprinz Philipp Hoven schon wieder ein Lächeln auf den Lippen. Mit der abschließenden Parade auf dem Sportplatz wurde der Festtag beendet. Der Nachwuchs erlebte bei der Kinderbelustigung und beim Toben auf der Hüpfburg schöne Stunden.

Das Kirmesprogramm startete am Freitagabend mit einer Party im Festzelt. Am Kirmessamstag stand am Nachmittag der Festzug, am Abend der Kirmesball auf dem Programm. Hier spielten die „Flamingoboys“ auf und holten die Schlagerwelt nach Kraudorf. Höhepunkt des Abends und dieser Frühkirmes war die Auszeichnung verdienter Schützenbrüder. Jessica Janssen und Florian Heinrich würdigten verdiente Jubilare, diese blickten insgesamt auf 340 Jahre Schützenwesen. Hans-Andre Jäger ist seit 40 Jahren dabei und wurde für seine Vereinstreue und sein Engagement ausgezeichnet. Ebenfalls standen Werner Kollatz, Toni Tischelbäcker, Günther Heinrich und Peter Schiffers im Mittelpunkt. Sie blickten auf ein halbes Jahrhundert Schützenwesen. Manfred Singer und Ludwig Plum sind ebenfalls seit 50 Jahren dabei. Am Abend waren sie verhindert, diese Auszeichnungen werden nachgeholt.

Die Jubilare mussten viele Hände schütteln und waren danach in Partylaune.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert